Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Hinterm Horizont geht’s weiter – Seeraumüberwachung bei Atalanta

Ausguck an Bord der Fregatte „Lübeck“

In See, 29.01.2015.

Die Seeraumüberwachung ist ein wichtiger Bestandteil bei der Bekämpfung der Piraterie am Horn von Afrika. Dazu sind viele Informationen nötig, die vor allem durch den Austausch mit beteiligten Nationen ein umfassendes Lagebild ermöglichen. Das zu überwachende Seegebiet ist etwa 18 Mal so groß wie Deutschland. Überwacht werden die Gebiete vor der Küste Somalias, welche den Ursprung der Gefahren für die maritime Sicherheit beherbergen.

Weiter zum Artikel


Peschmerga am G36: Schießen auf kurze Distanz

Der deutsche Einweiser schaut ganz genau hin

Erbil, 29.01.2015.

Die laufende Einweisung der Peschmerga in die Handhabung des Gewehrs G36 gelangt nach Unterricht und Anschießen zu ihrem Höhepunkt. Nun geht es darum, wie die Waffe im Nahbereich am besten eingesetzt werden kann. Und deutsche Mannschaftssoldaten sind da mitten drin.

Weiter zum Artikel


EUTM Mali: Der Rattenfänger aus Hamm

Bei der Laborarbeit - Oberstabsfeldwebel Jürgen P. kümmert sich in Mali um die Gesundheit der Soldaten

Koulikoro, 26.01.2015.

Riesenkrabbenspinnen und Ratten, Skorpione und Schlangen. Nicht immer geht es so exotisch zu bei den Gesundheitsaufsehern der Sanitätseinsatzkompanie bei der EUTM Mali. Doch in Westafrika läuft einem nun mal der eine oder andere tierische Exot über den Weg. Damit das nicht gefährlich wird, gibt es Oberstabsfeldwebel Jürgen P.

Weiter zum Artikel

Meldungen

Weitere Themen

  • MEIN Einsatz


    Weltweit sind mehr als 2.500 deutsche Soldaten im Einsatz. Doch was tun sie genau vor Ort? Was bewegt sie, was treibt sie an? In unserer Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


  • Einsatztagebücher der Bundeswehr

    Einsatztagebücher


    Regelmäßig berichtet ein Soldat über die Dauer seines Einsatzes von seinen ganz persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen.


Video

  • Was ist eigentlich Vernetztes Handeln?


    Nur noch selten kämpfen zwei Staaten um ein Territorium oder eine Grenzlinie. In den meisten Konflikten geht es heute um innerstaatliche Interessen, um Rohstoffe, Handelswege, ethnische Zugehörigkeit, politische Macht. Die internationale Gemeinschaft kann durch Friedenseinsätze zur Konfliktlösung beitragen.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 29.01.15


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw