Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Bundestagspräsident Lammert in Incirlik – Vizepräsidentin Roth im Irak

Bundestagspräsident Lammert in Incirlik – Vizepräsidentin Roth im Irak

Incirlik / Erbil, 09.02.2016.

Bundestagspräsident beim Kontingent in der Türkei

Bundestagspräsident Lammert bei seinem Besuch in Incirlik

Bundestagspräsident Lammert bei seinem Besuch in Incirlik (Quelle: Bundeswehr/Falk Bärwald)Größere Abbildung anzeigen

Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert (CDU) machte auf dem Weg nach Jordanien und Kuwait Station beim Deutschen Einsatzkontingent im türkischen Incirlik. Als Abgeordneter, der das Syrien-Mandat mitbeschlossen hat, sei es ihm wichtig, eigene Eindrücke zu gewinnen und den Soldaten seine Wertschätzung für ihren Einsatz zu überbringen. Begleitet wurde er von Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Bündnis 90/Die Grünen-Fraktion im Bundestag.

Lammert dankte den türkischen Gastgebern für die herzliche Gastfreundschaft und gute Kooperation mit der deutschen Luftwaffe. Während des Aufenthalts erfuhren die Abgeordneten Details über die aktuelle Situation im Einsatzgebiet und zum Auftrag der Luftbildauswertung sowie zur Luftbetankung. Nach Führung durch den Mobilen Gefechtstand stellte sich Prof. Dr. Lammert mit Soldaten in einer Diskussionsrunde. Er sprach den Soldaten seinen Respekt für ihre Arbeit aus und wünschte weiterhin einen unfallfreien und erfolgreichen Einsatz.

nach oben

Bereits Flugerfahrung im Tornado

Flugerfahrung: Prof. Dr. Lammert saß schon mal Tornado-Cockpit

Flugerfahrung: Prof. Dr. Lammert saß schon mal Tornado-Cockpit (Quelle: Bundeswehr/Falk Bärwald)Größere Abbildung anzeigen

Der Parlamentspräsident bewies großes Interesse an der Fliegerei, vielleicht auch, weil er von 1995 bis 1998 Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt war. Nach einem Rundgang durch die technischen Bereiche nahm er im Tornado-Cockpit Platz und ließ sich Neuerungen erläutern. Dabei verriet Lammert, dass er sogar über Flugerfahrung im Tornado verfüge, nachdem er Ende der neunziger Jahre in Nörvenich die Möglichkeit hatte, im hinteren Cockpit mitzufliegen.

Aufgrund der spezialisierten Tätigkeiten eines Luftwaffenverbandes werde das Kontingent mit kürzeren Stehzeiten planen, dafür aber die Soldaten häufiger einsetzen. Im Abschlussgespräch mit dem Kontingentführer, Brigadegeneral Andreas Schick, und dem Geschwaderkommodore, Oberst Michael Krah, bewerteten die Parlamentarier die derzeitige personelle Mandatsobergrenze als praktikabel. Bundestagspräsident Lammert verabschiedete sich mit bestem Dank für einen informativen und – unter manchen Gesichtspunkten – aufklärenden Besuch.

nach oben

Bundestagsvizepräsidentin Roth im Nordirak

MdB Roth mit dem Kontingentführer der deutschen Soldaten in Erbil, Oberst Bernd Prill

MdB Roth mit dem Kontingentführer der deutschen Soldaten in Erbil, Oberst Bernd Prill (Quelle: Bundeswehr/Markus Herholt)Größere Abbildung anzeigen

Ebenfalls am 6. Februar besuchte die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen) das Deutsche Einsatzkontingent im Nordirak. Der Kontingentführer, Oberst Bernd Prill, wies in die Lage im Nordirak und in den Auftrag der Soldaten aus sieben Nationen im „Kurdistan Training and Coordination Center“ (KTCC) ein.

„Zunächst möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken – natürlich auch im Namen aller Abgeordneten des Deutschen Bundestags. Sie leisten hier hervorragende Arbeit“, sagte Roth gleich zu Beginn ihres Besuchs. Sie war bereits Anfang der Woche in den Irak gereist und traf mit ihrer kleinen Delegation mit Vertretern der Minderheiten, Abgeordneten und mit Vertretern unterschiedlicher Hilfsorganisationen zusammen.

nach oben

Dank für „hervorragende Arbeit“

Dank für den Einsatz – Claudia Roth mit deutschen Soldatinnen in Erbil

Dank für den Einsatz – Claudia Roth mit deutschen Soldatinnen in Erbil (Quelle: Bundeswehr/Markus Herholt)Größere Abbildung anzeigen

Nach einem Rundgang durch das Camp in Erbil traf die Bundestagsvizepräsidentin in der deutschen Betreuungseinrichtung OASE mit deutschen Soldaten zusammen. Hierbei interessierte sie besonders, wie die kurdischen Kämpfer die deutschen Ausbilderinnen wahrnehmen. „Es ist wie in allen Armeen: Soldaten lassen sich immer durch Leistung und Können überzeugen. Das Geschlecht ist dabei egal“, war die einhellige Antwort.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 09.02.16 | Autor: Andreas Berg / Markus Herholt


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CA6YDBM247DIBR