Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > 38. UNIFIL-Kontingent jetzt „am Start“

38. UNIFIL-Kontingent jetzt „am Start“

Beirut, 23.02.2018.

Die Übergabe der nationalen Aufgabe des Kontingentführers an Bord der Korvette „Magdeburg“ im Hafen von Beirut wurde von Generalmajor Thorsten Poschwatta, Stellvertretender Befehlshaber im Einsatzführungskommando der Bundeswehr, durchgeführt. Der Commander des multinationalen maritimen Verbandes der Vereinten Nationen, der brasilianische Admiral Chaves Junior, nahm gleichzeitig die Übergabe des UNIFIL Task Group Commander an den Nachfolger Fregattenkapitän Dr. Zarthe vor.

Vier Monate lang hatte Fregattenkapitän Peters das 37. Einsatzkontingent bei UNIFIL geführt, diverse Herausforderungen haben Ihn während seiner Amtszeit begleitet. „Mit Erfolg haben wir erstmalig eine griechische Fregatte in den Verband integriert“, sagte Peters. Der Höhepunkt, insbesondere als Wertschätzung für die Soldaten im Einsatz, war der Besuch des Bundespräsidenten Ende Januar.

Übergabe in Beirut: Fregattenkapitän Dr. Zarthe, Generalmajor Poschwatta und Fregattenkapitän Peters (v.l.n.r.)
Übergabe in Beirut: Fregattenkapitän Dr. Zarthe, Generalmajor Poschwatta und Fregattenkapitän Peters (v.l.n.r.) (Quelle: Bundeswehr/Carsten Poll)Größere Abbildung anzeigen

Generalmajor Poschwatta blickte mit einem kurzen Exkurs in die Vergangenheit auf die Entstehung des deutschen Anteils am UNIFIL-Einsatz seit dem Jahr 2006 zurück. „In diesen vielfältigen Einsätzen leisten Soldatinnen und Soldaten der Marine mit ihrer professionellen Arbeit im Rahmen von Konfliktverhütung und Krisenmanagement einen wertvollen Beitrag für Frieden und Sicherheit“, sagte er zu den angetretenen deutschen Soldaten.

Für den neuen Kontingentführer, Fregattenkapitän Dr. Zarthe, und seine Soldaten stehen nun ebenfalls vier Monate fern von Heimat und Familie an. Erste Herausforderungen werfen dafür bereits ihre Schatten voraus. So müsse die bisher geleistete Arbeit erfolgreich fortgesetzt werden.

Übergabe innerhalb der Maritime Task Force

Fregattenkapitän Dr. Zarthe: Der neue Mann an der Spitze
Fregattenkapitän Dr. Zarthe: Der neue Mann an der Spitze (Quelle: Bundeswehr/Carsten Poll)Größere Abbildung anzeigen

Nach dem Wechsel der nationalen Verantwortung übergab Konteradmiral Sergio Chavez Junior, brasilianischer Kommandeur der UNIFIL „Maritime Task Force“, symbolisch das blaue UN-Banner an Fregattenkapitän Dr. Zarthe. Er steht jetzt an der Spitze einer maritimen Einsatzgruppe aus einer griechischen und einem deutschen Marineschiff.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.02.18


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAW9D4Y028DIBR