Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Unter neuer Hand – die Mobile Training Unit

Unter neuer Hand – die Mobile Training Unit

Erbil, 19.01.2018.

Am 13. Januar wurde beim deutschen Einsatzkontingent Ausbildungsunterstützung Nordirak das Kommando über die Mobile Training Unit übergeben. Der englische Name ist hier Programm. Ihre Soldaten sind nahezu täglich in der Region Erbil unterwegs, um gemeinsam mit den internationalen Partnern die lokalen Sicherheitskräfte zu trainieren.

Major Marcus S. meldet die angetretenen Soldaten der Mobile Training Unit
Major Marcus S. meldet die angetretenen Soldaten der Mobile Training Unit (Quelle: Bundeswehr/Haehnel)Größere Abbildung anzeigen

„Der Führer der Mobile Training Unit stellt neben dem Kommandeur des deutschen Einsatzkontingents die prominente Spitze des Einsatzkontingents dar. Sie sind durch die tägliche Präsenz Ihrer Ausbilder, Ihrer Männer und Frauen bei unseren kurdischen Partnern vor Ort das Gesicht dieses Einsatzes“, hob Oberstleutnant Andreas B., unmittelbarer Vorgesetzter der deutschen Mobile Training Unit (MTU), die Position von Major Marcus S. hervor. Der Gebirgsjäger übergab das Kommando im Zuge des Kontingentwechsels an Hauptmann Andreas D., einen Angehörigen des Fallschirmjägerregiments 26.

„Ein zentrales Element“
 

Oberstleutnant Andreas B. stellt weiterhin klar: „Die MTU ist der Kern dieses Einsatzes, sie bildet die Fähigkeit ab, derentwegen alle anderen deutschen Soldaten hier in Kurdistan im Einsatz sind. Die MTU ist das zentrale Element unseres Einsatzes.“


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 19.01.18 | Autor: PAO Nordirak


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAV697R677DIBR