Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Kontingentübergabe in der Ägais

Kontingentübergabe in der Ägais

Thessaloniki, 04.01.2018.

Während einer feierlichen Zeremonie in Thessaloniki übergab der Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Generalleutnant Erich Pfeffer die Verantwortung für das deutsche Einsatzkontingent von Kapitän zur See Michael Gemein an Kapitän zur See Richard Kesten. Seit 29. Dezember trägt Kesten die Führungsverantwortung des NATO -Verbandes in der Ägäis. Der Verband hat die Aufgabe ein Lagebild für die griechische und türkische Küstenwache sowie die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX zu erstellen. Zu den Feierlichkeiten waren neben Generalleutnant Pfeffer der Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland Walter Stechel, der Unterabteilungsleiter Operation des Marinekommandos, Flottillenadmiral Deertz und viele internationale Gäste gekommen.

Kapitän zur See Gemein verabschiedet sich von Stab und Besatzung der „Frankfurt am Main“

Kapitän zur See Gemein verabschiedet sich von Stab und Besatzung der „Frankfurt am Main“ (Quelle: Bundeswehr/PAO Ägäis)Größere Abbildung anzeigen

Drei Monate bekleidete Kapitän zur See Gemein erst auf der Fregatte „Lübeck“, dann auf dem Einsatzgruppenversorger „Frankfurt am Main“ das Amt des Commander Task Unit 01 des ständigen NATO -Einsatzverbandes SNMG 2. Rückblickend auf diese intensive Zeit resümiert er: „Die Kooperation der NATO -Task Unit mit der griechischen und türkischen Küstenwache und den FRONTEX-Einheiten vor Ort funktioniert erfreulich kooperativ, professionell und unaufgeregt“. Die Übergabe des Kommandos über das 6. deutsche Einsatzkontingent an Bord der „Frankfurt am Main“ wurde durch den Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr durchgeführt.

Generalleutnant Pfeffer (Mitte) bei seiner Ansprache an Bord der „Frankfurt am Main“

Generalleutnant Pfeffer (Mitte) bei seiner Ansprache an Bord der „Frankfurt am Main“ (Quelle: Bundeswehr/PAO Ägäis)Größere Abbildung anzeigen

„Mit Ihnen übernimmt erneut ein sehr erfahrener Stabsoffizier das Kommando, der sich auf dem militärpolitischen Parkett sehr gut auskennt“, so Generalleutnant Pfeffer in seiner Rede. Kesten war unter anderem Kommandant eines U-Bootes und später für Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen tätig.

Kapitän zur See Gemein bekommt die Einsatzmedaille durch Generalleutnant Pfeffer verliehen (v.l.).

Kapitän zur See Gemein bekommt die Einsatzmedaille durch Generalleutnant Pfeffer verliehen (v.l.). (Quelle: Bundeswehr/PAO Ägäis)Größere Abbildung anzeigen

Nach militärischer Tradition wurde dem scheidenden Kontingentführer die Einsatzmedaille der Bundeswehr für die zurückliegende NATO -Mission durch den Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr verliehen. Anschließend folgte die Übergabe des Kommandos von Kapitän zur See Gemein an Kapitän zur See Kesten.

Kapitän zur See Gemein, Generalleutnant Pfeffer und Kapitän zur See Kesten nach erfolgter Kommandoübergabe (v.l.)

Kapitän zur See Gemein, Generalleutnant Pfeffer und Kapitän zur See Kesten nach erfolgter Kommandoübergabe (v.l.) (Quelle: Bundeswehr/PAO Ägäis)Größere Abbildung anzeigen

Kesten freut sich auf die bevorstehenden Monate als Kontingentführer. „Es ist mir eine Ehre und Freude das Kommando über das Deutsche Einsatzkontingent NATO -Unterstützung Ägäis zu übernehmen“, sagte er kurz nach der Übergabe

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 04.01.18 | Autor: PAO Ägäis


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAUPAYB017DIBR