Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Türkischer Air Chief bei deutschen Soldaten in Incirlik

Türkischer Air Chief bei deutschen Soldaten in Incirlik

Incirlik, 18.03.2016.

Der Oberbefehlshaber der türkischen Luftwaffe, General Abidin Ünal, besuchte am 16. März den Luftwaffenstützpunkt in Incirlik – und dabei auch die deutschen Soldaten auf der Air Base. Der Kontingentführer des Deutschen Einsatzkontingentes Counter Daesh, Brigadegeneral Andreas Schick, begrüßte ihn vor dem Airbus A310 MRTT der Luftwaffe.

Begrüßung des Oberbefehlshabers der türkischen Luftstreitkräfte am A310 MRTT

Begrüßung des Oberbefehlshabers der türkischen Luftstreitkräfte am A310 MRTT (Quelle: Bundeswehr/Oliver Pieper)Größere Abbildung anzeigen

Besser hätte es nicht passen können: In einer kurzen Pause des Regens erreicht die türkische Delegation die Parkposition des deutschen Tankflugzeuges auf dem Flugvorfeld. Neben General Schick steht auch Oberst Michael Krah, Kommodore des Einsatzgeschwaders, mit seinem Führungspersonal zur Begrüßung bereit. General Ünal ist es nach eigener Aussage ein persönliches Anliegen, die deutschen Luftwaffensoldaten auf der Incirlik Air Base zu besuchen. Bereits im Oktober 2015 hatte er, kurz nach seinem Amtsantritt im August, den deutschen Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, im Kommando Luftwaffe in Berlin-Gatow getroffen.

nach oben

Interesse an Erfahrungen aus den Einsatzflügen

Erläuterungen im Tankflugzeug zu den bisher rund 80 Einsatzflügen

Erläuterungen im Tankflugzeug zu den bisher rund 80 Einsatzflügen (Quelle: Bundeswehr/Oliver Pieper)Größere Abbildung anzeigen

Nach dem Empfang führt die fliegende Besatzung des A310 MRTT General Ünal durch das Flugzeug und erläutert ihm dabei detailliert einzelne Aspekte ihrer bisher fast 80 Einsatzflüge zur Luftbetankung von Kampfflugzeugen der internationalen Koalition.

General Ünal interessierte sich besonders für die sechs deutschen Aufklärungs-Tornados

General Ünal interessierte sich besonders für die sechs deutschen Aufklärungs-Tornados (Quelle: Bundeswehr/Oliver Pieper)Größere Abbildung anzeigen

Die deutschen Tornados wecken ebenfalls das Interesse des ehemaligen F-16-Piloten. Bei einem Rundgang erklärt Oberst Krah, selbst Waffensystemoffizier auf dem Flugzeug, dem höchsten türkischen Luftwaffenoffizier die Besonderheiten und außergewöhnlichen Fähigkeiten des deutschen Tornados. Besonderes Interesse findet der sogenannte „Recce Lite Pod“, der Aufklärungsbehälter unter dem Flugzeugrumpf. General Ünal folgt mit großem Interesse den Ausführungen zu den bisherigen Einsatzaufklärungsflügen.

Die Aufarbeitung der Aufklärungsergebnisse bildet im Einsatz die nächste Station. Somit geleitet General Schick die Delegation zur deutschen Luftbildauswertestation.

nach oben

Auswertestation und mobiler Gefechtsstand

In der „Ground Exploitation Station“ werden die erflogenen Auswerteergebnisse bearbeitet

In der „Ground Exploitation Station“ werden die erflogenen Auswerteergebnisse bearbeitet (Quelle: Bundeswehr/Oliver Pieper)Größere Abbildung anzeigen

In der „Ground Exploitation Station“ (GES) lässt sich General Ünal erflogene Aufklärungsergebnisse darstellen und erläutern. Elektrooptische, Infrarot- oder auch übereinandergelegte Ansichten zeigen die aktuelle Situation am Boden. Mit Hilfe einer polarisierten Brille wird dabei eine dreidimensionale Betrachtung möglich – differenzierte Erkenntnisse können so gewonnen werden.

Anschließend steht noch die Besichtigung des mobilen Gefechtsstandes auf dem Programm. General Schick und Oberst Krah führen General Ünal durch das große Verbindungszelt mit den angefügten Containern. Zu den einzelnen Kabinen gibt es ausführliche Erläuterungen – hier sind die Arbeitsplätze für alle Stabsbereiche sowie für die Durchführung des Einsatzflugbetriebes abgebildet.

Dank und gegenseitige Wertschätzung – General Ünal und Brigadegeneral Schick

Dank und gegenseitige Wertschätzung – General Ünal und Brigadegeneral Schick (Quelle: Bundeswehr/Oliver Pieper)Größere Abbildung anzeigen

Im Abschlußgespräch bedankt sich General Ünal für die ausführliche Darstellung der deutschen Fähigkeiten. Als Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung überreicht der Befehlshaber der türkischen Luftstreitkräfte dem Führer des deutschen Einsatzkontingentes seinen „Commanders Coin“.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 18.03.16 | Autor: Roman Ladenko


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CA869JT320DIBR