Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Ich bin iM EINsatz: Meine Motivation – Leben retten.

Ich bin iM EINsatz: Meine Motivation – Leben retten.

In See, 07.12.2015.


Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.

Hauptgefreiter Daniel F. während eines Seeversorgungsmanövers an Bord der „Berlin“
Hauptgefreiter Daniel F. während eines Seeversorgungsmanövers an Bord der „Berlin“ (Quelle: Bundeswehr/PAO EUNAVFOR MED)Größere Abbildung anzeigen

Mein Name ist Daniel F., ich bin Signäler und Schwimmtaucher auf dem Einsatzgruppenversorger „Berlin“. Von den drei Jahren, die ich jetzt bei der Bundeswehr bin, habe ich circa 14 Monate auf See verbracht und bin unter anderem im Atalanta-Einsatz gewesen sowie im Einsatzausbildungsverband (EAV) 2015 der Deutschen Marine rund um Afrika gefahren.

Das ist meine Aufgabe im Einsatz.

Als Signäler hält er die Verbindung zu benachbarten Schiffen
Als Signäler hält er die Verbindung zu benachbarten Schiffen (Quelle: Bundeswehr/PAO EUNAVFOR MED)Größere Abbildung anzeigen

Bei einer Seenotrettung bin ich im Speedboot als Rettungsschwimmer eingesetzt und gehe zu Wasser, falls einer meiner Kameraden oder auch einer der Flüchtlinge ins Wasser fällt. Sonst besteht meine Aufgabe darin, die Kommunikation zwischen den Schiffen von der Brücke aus zu übernehmen und sie bei Manövern auf dem Laufenden zu halten – wir nennen das Taktische Signalgebung.
Bei Manövern gebe ich anderen Schiffen über Sprechfunk die Befehle oder Meldungen weiter: Welchen Kurs sollen sie fahren, wann sollen sie anlaufen, wann ist das Manöver beendet. Meine Aufgaben im Tagesdienst können ab und zu mal etwas einseitig werden, wenn man tagelang kein Schiff sieht und so nicht sehr viel zu tun hat. Aber, wenn ich dann wieder im Speedboot sitze, merke ich, dass es eine ehrenvolle Aufgabe ist, Menschen das Leben zu retten und sie sicher aufs Boot, unser Schiff oder an Land zu bringen.

Das macht meine Tätigkeit hier besonders.

Hauptgefreiter Daniel F. an Bord des Einsatzgruppenversorgers „Berlin“
Hauptgefreiter Daniel F. an Bord des Einsatzgruppenversorgers „Berlin“ (Quelle: Bundeswehr/PAO EUNAVFOR MED)Größere Abbildung anzeigen

Meine persönliche Motivation ist, dass ich Menschen vor dem Ertrinken bewahre und ihnen das Leben rette. Zuhause habe ich eine Familie und Freunde, die zwar auf mich warten, meine Berufswahl aber befürworten. Es macht mich stolz, wenn ich im Radio oder über andere Medien erfahre, dass die Deutsche Marine wieder Schiffbrüchige gerettet hat und ich weiß, dass ich daran beteiligt war.

Am allermeisten vermisse ich meine Freundin. Natürlich fehlen mir meine Familie und meine Freunde auch sehr. Aber wenn man eine Freundin hat, die zuhause auf einen wartet und die auch schon während der letzten zwei Einsätze gewartet hat, macht einen das sehr glücklich. So hab ich immer ein Ziel vor Augen und kann die Tage zählen, bis ich wieder bei ihr bin.

Das sind meine Pläne, meine Wünsche und Grüße.

Für die restliche Zeit des Einsatzes wünsche ich mir, dass die Hafenaufenthalte so stattfinden, wie sie geplant sind und dass ich mit meinen Kameraden zwischen den Einsätzen auf dem Mittelmeer auch mal eine ruhige Zeit an Bord habe. Wenn ich wieder zuhause bin, würde ich mir wünschen, dass meine Gesuche auf einen Laufbahn- und Tätigkeitswechsel befürwortet werden und ich im nächsten Jahr meine Ausbildung zum Kampfschwimmer beginnen kann.
Ich würde gerne meine Mama, Papa, Oma und Opa grüßen und natürlich meine Freundin, die auch versucht, das Beste aus den einsamen Tagen und Monaten zu machen. Ich habe Euch alle sehr lieb.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 12.12.17 | Autor: Daniel F.


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CA4YB5M489DIBR