Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Schweißgebadet auf dem Meer – Fitnesstraining im Einsatz

Schweißgebadet auf dem Meer – Fitnesstraining im Einsatz

In See, 26.02.2018.

Zurzeit leisten rund 180 Soldaten ihren Dienst auf dem Einsatzgruppenversorger „Frankfurt am Main“. Damit die Besatzung auf einem der größten Schiffe der Deutschen Marine nicht aus der Form kommt, gibt es neben dem täglichen Dienst auch die Möglichkeit Sport an Bord zu machen. Ein ganzheitliches Konzept zum Erhalt der Leistungsfähigkeit, dass haben sich die Feldjäger an Bord zum Ziel gemacht.

Raue See, brechende Wellen und romantische Momente während eines Sonnenuntergangs, jederzeit mit dem Meer verbunden. So stellen sich viele den Alltag eines Seefahrers vor. Ganz anders sieht es am Abend auf dem Einsatzgruppenversorger „Frankfurt am Main“ aus. Hier herrscht Schnappatmung auf See, wenn Oberleutnant Yella S. zusammen mit Oberfeldwebel Björn B. die Sportgruppe an ihre Grenzen bringt. Zusammen leiten sie auf dem Schiff das regelmäßige Training, das von Freiwilligen aller Dienstgradgruppen besucht wird.

Beim Zirkeltraining im Hangar kommt wirklich jeder ins Schwitzen (Quelle: Bundeswehr/PAO EGV „Frankfurt am Main“)Größere Abbildung anzeigen

Das Sportangebot beinhaltet Ganzkörperübungen und Zirkeltraining, bei dem jeder Teilnehmer, ganz gleich wie fit er ist, ins Schwitzen gerät.

„Der Dienstalltag ist nicht sonderlich von Sport geprägt, sodass wir auf die Idee kamen, eine Sportgruppe zu etablieren“, erklärt Yella S. Der Sport ist eine willkommene Abwechslung, um den Tag mit ein bisschen Bewegung abzurunden.

Die Trainingseinheiten erstrecken sich über 90 Minuten.

Zur Umsetzung ihres Sportprogramms steht dem Duo immer montags, mittwochs und freitags der Hangar zur Verfügung. Dieser wurde bereits in „Sporthalle Süd“ umgetauft, da er sich im hinteren Teil des Schiffes befindet.

Die Sportgruppe ist nach ihrer Trainingseinheit ausgepowert (Quelle: Bundeswehr/PAO EGV „Frankfurt am Main“)Größere Abbildung anzeigen

Die beiden Feldjäger aus Wilhelmshaven leiten ihren „Sportkurs“ nicht unwissentlich. Yella S. ist Übungsleiterin der Bundeswehr, Björn B. gelernter Sport- und Fitnesskaufmann. Die Trainingsmethode gleicht dem Tabata Training, bei dem die Belastungs- und Ruhephase im Verhältnis von 60 zu 30 Sekunden liegt und ein optimales Kraftausdauertraining mit „Fatburner Effekt“ darstellt.

Mit diesem Training braucht sich keiner der teilnehmenden Sorgen um seine Figur machen, wenn es in wenigen Wochen wieder Richtung Heimat zu den Lieben geht.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 26.02.18 | Autor: Yella S.


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAWCDAD226DIBR