Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Ein Spendenmarathon für den guten Zweck

Ein Spendenmarathon für den guten Zweck

Prizren, 18.01.2018.

In einer eigens organisierten Aktion sammelte das 48. Deutsche Einsatzkontingent KFOR über 5.000 Euro für den guten Zweck. Der Erlös des Spendenmarathons kommt bundeswehrnahen sozialen Einrichtungen, wie zum Beispiel dem Bundeswehr Sozialwerk oder dem Soldatenhilfswerk zugute.

„Als ich zum Spendenmarathon aufgerufen habe, hätte ich nie gedacht, dass eine derart überwältigende Summe zusammenkommt“, freute sich Oberstleutnant i.G. Hans Jürgen Elsen über den Erfolg der Aktion. „Nimmt man einige noch längerfristige Projekte aus dem letzten Jahr hinzu, dann kommen sogar über 9.000 Euro zusammen.“

Seemannstradition an Land

Zu den langfristigen Projekten gehörten unter anderem freiwillige Spenden während des Seemannssonntages. Diese seemännische Tradition wird am Donnerstag jeder Woche von den Besatzungen von Handelsschiffen und den auf See als auch an Land stationierten Angehörigen der Deutschen Marine befolgt. Seeleute und Nicht-Seeleute können so, gemeinsam bei Kaffee und Kuchen zusammensitzen.

Ein Marathon für den Marathon

Höchstleistungen bei eisigen Temperaturen für den guten Zweck: Wohltätigkeitslauf im Feldlager Prizren
Höchstleistungen bei eisigen Temperaturen für den guten Zweck: Wohltätigkeitslauf im Feldlager Prizren (Quelle: Bundeswehr/PAO DEU EinsKtgt KFOR)Größere Abbildung anzeigen

Der Spendenmarathon beinhaltete aber auch einen Halbmarathon und einen Wohltätigkeitslauf im Feldlager Prizren, bei dem die siegreiche Mannschaft beinahe eine ganze Marathonstrecke zurücklegte. Selbst eisige Temperaturen schreckten die Läufer nicht ab, Höchstleistungen für den guten Zweck zu erbringen.

Das 48. Deutsche Einsatzkontingent KFOR spendet für den guten Zweck: In diesem Fall für das Bundeswehr Sozialwerk
Das 48. Deutsche Einsatzkontingent KFOR spendet für den guten Zweck: In diesem Fall für das Bundeswehr Sozialwerk (Quelle: Bundeswehr/PAO DEU EinsKtgt KFOR)Größere Abbildung anzeigen

„Wir sind im Kosovo, um den Menschen hier gemeinsam mit unseren Kameraden aus verschiedensten Nationen ein sicheres Umfeld für eine bessere Zukunft zu geben. Mich freut es ungemein“, resümierte Hans Jürgen Elsen, „dass meine Soldaten neben ihrer anspruchsvollen Aufgabe, auch an Kameraden und ihre Familien denken, mit denen es das Schicksal momentan nicht so gut meint und denen die Spenden sicherlich helfen. So hat unser Einsatz über das Einsatzland hinausgehend einen weiteren Sinn.“

Das 48. Deutsche Einsatzkontingent KFOR wird noch bis Mitte Februar 2018 seinen Dienst im Kosovo versehen und dann von einem weiteren deutschen Einsatzkontingent abgelöst. Insgesamt wird Deutschland bis zum Ende des Jahres sein Engagement im Kosovo reduzieren und sich auf die Truppengestellung für das Hauptquartier der Kosovo Force beschränken. Das deutsche Feldlager in Prizren wird geschlossen und Anfang 2019 an die United Nations Interim Administration Mission in Kosovo (UNMIK) übergeben.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 18.01.18 | Autor: PAO DEU EinsKtgt KFOR


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAV5B3Y916DIBR