Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Seefernaufklärer zurück am Horn von Afrika

Seefernaufklärer zurück am Horn von Afrika

Djibouti, 14.09.2016.

Nach einer fast dreimonatigen Unterbrechung ist die P-3C „Orion“ zurück bei „Atalanta“. Mitte Juni hatten die Soldaten des Marinefliegergeschwaders 3 „Graf Zeppelin“ aus Nordholz das Einsatzgebiet planmäßig aufgrund des bevorstehenden Monsuns verlassen. Die Monsunzeit mit ihren extremen Wetter- und Seegangsbedingungen ermöglicht es potenziellen Piraten kaum, mit ihren kleinen Booten in See zu stechen. Doch diese Zeit ist nun vorbei. Am 12. September führten die Marineflieger ihren ersten Einsatzflug über der somalischen Küste durch.

Die P-3C „Orion“ ist zurück am Horn von Afrika

Die P-3C „Orion“ ist zurück am Horn von Afrika (Quelle: Bundeswehr/DEU EinsKtgt Atalanta )Größere Abbildung anzeigen

Bereits Ende August war ein Vorkommando der Einsatzgruppe P-3C nach Djibouti geflogen. Ihr Auftrag bestand darin, die Infrastruktur vor Ort wiederherzustellen und die logistischen Vorbereitungen zu treffen. Am 8. September folgten dann zwölf weitere Soldaten mit ihrem „Jester“, wie das Rufzeichen des Luftfahrzeugs lautet. Nach einem Zwischenstopp auf Kreta landete die Maschine am Morgen des 10. Septembers im Einsatzland.

Letzte Besprechung vor dem Start am 12. September

Letzte Besprechung vor dem Start am 12. September (Quelle: Bundeswehr/DEU EinsKtgt Atalanta )Größere Abbildung anzeigen

Der erste Einsatzflug führt am späten Morgen des 12. Septembers direkt ans Horn von Afrika. Er dauerte über zehn Stunden. Auf dem Rückweg unterstützte „Jester" ein ziviles Schiff bei einem medizinischen Notfall. Die Soldaten halfen, das Schiff mit dem nächstgelegenen Kriegsschiff zusammenzubringen.

Voraussichtlich bis Mitte Dezember werden die etwa 40 Soldaten der Einsatzgruppe P-3C bei der EU-geführten Operation „Atalanta“ aus der Luft unterstützen.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 14.09.16 | Autor: PIZ EinsFüKdoBw Redaktion


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CADS8FD112DIBR