Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Zwischen Checkpoint und Protokolldienst: Soldaten des Wachbataillons erstmals bei UNIFIL

Zwischen Checkpoint und Protokolldienst: Soldaten des Wachbataillons erstmals bei UNIFIL

Limassol, 26.04.2017.

Über zehn Jahre lag der Schutz des „Camp Castle“ im Hafen von Limassol auf Zypern weitestgehend in den Händen der Marineinfanteristen aus dem schleswig-holsteinischen Eckernförde. Doch seit Anfang des Jahres hat sich etwas verändert. Zum ersten Mal wurde diese Aufgabe an das Wachbataillon BMVg aus Berlin übertragen.

Oberleutnant zur See Alexander D. ist für die Sicherheit des Einsatzkontingents in Limassol verantwortlich

Oberleutnant zur See Alexander D. ist für die Sicherheit des Einsatzkontingents in Limassol verantwortlich (Quelle: Bundeswehr/Thore-Johannes Radestock)Größere Abbildung anzeigen

Es ist noch ruhig im Wachlokal des Sicherungszugs im „Camp Castle“. Alle Soldaten wissen was sie zu tun haben und gehen ihrer Arbeit nach. Sie stehen am Checkpoint, gehen Streife oder befinden sich gerade in ihrer Ruhephase. Der Wachgruppenführer sitzt an seinem Schreibtisch und bereitet gemeinsam mit seinem Wachzugführer den bevorstehenden Wachwechsel vor. „Das ist alles Routine, die Jungs wissen genau, worauf es ankommt“, sagt Oberleutnant zur See Alexander D., amtierender Sicherungszugführer in Limassol. Er ist für den reibungslosen Ablauf des Wachdienstes und für die gesamte Sicherheit des deutschen Einsatzkontingents in Limassol verantwortlich.

nach oben

Wachwechsel ist Routine

Wachwechsel beim Wachbataillon im UNIFIL-Einsatz

Wachwechsel beim Wachbataillon im UNIFIL-Einsatz (Quelle: Bundeswehr/Thore-Johannes Radestock)Größere Abbildung anzeigen

„Gleich ist Wachwechsel“, sagt der athletische Marineoffizier. Kaum hat er den Satz beendet, betreten mehrere Soldaten den Vorraum des Wachlokals. Jetzt geht alles ganz schnell. Waffen, Munition und Ausrüstungsgegenstände werden übergeben und überprüft. „Es ist wichtig, das alles genau kontrolliert wird. Es wäre fatal, wenn auf einmal Munition oder gar eine Waffe fehlen würde“, sagt einer der jungen Wachsoldaten. Nach dem Wechsel verlässt die alte Wachgruppe das Wachlokal und macht sich auf den Weg in Richtung Unterkunft.

nach oben

Wachbataillon übernimmt UNIFIL

Zu den Aufgaben des Sicherungszuges gehört auch die Unterstützung der Boote und Schiffe beim An- und Ablegen

Zu den Aufgaben des Sicherungszuges gehört auch die Unterstützung der Boote und Schiffe beim An- und Ablegen (Quelle: Bundeswehr/Thore-Johannes Radestock)Größere Abbildung anzeigen

Seit Bestehen des deutschen Einsatzkontingents wurde das Quartier über die meiste Zeit durch die Küsteneinsatzkompanie des Seebataillons (ehemals Marineschutzkräfte) aus Eckernförde geschützt. Spezialisiert für den Schutz von küstennahen Gebieten, sind sie geradezu prädestiniert für die Absicherung eines solchen Camps.
Doch seit Anfang des Jahres hat die 4. Kompanie des Wachbataillons BMVg diese Aufgabe übernommen. Durch die Vielzahl der Einsätze sind die Kameraden des Seebataillons mehr als gut ausgelastet. Das ist einer der Gründe, warum das Wachbataillon vorerst übernommen hat.

nach oben

„Wir freuen uns über die Abwechslung“

Ehrenspalier der 4. Kompanie zur Begrüßung des Königs von Schweden 2016 in Berlin

Ehrenspalier der 4. Kompanie zur Begrüßung des Königs von Schweden 2016 in Berlin (Quelle: Bundeswehr/Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

„Alle Kameraden sind freiwillig hier“, sagt Oberleutnant zur See Alexander D., der seit Mitte letzten Jahres Soldat in der 4. Kompanie des Wachbataillons ist. „Unsere Hauptaufgaben sind natürlich Protokolleinsätze, aber wir haben auch eine fundierte infanteristische Ausbildung durchlaufen, sodass wir solche Wach- und Sicherungsaufgaben wahrnehmen können.“ Unter Protokolldienst versteht man die militärische Ehrung politischer Gäste bei Staatsbesuchen aus dem Ausland. Der alltägliche Dienst, der nur aus Marinesoldaten bestehenden Kompanie, ist in der Regel von Formaldienst geprägt. Das tägliche Üben sorgt für die erforderliche Präzision der Ehrenformationen. Entsprechende Fitness ist hier unbedingte Voraussetzung.

„Protokolleinsätze sind zwar spannend und anfangs auch aufregend, da wir quasi immer in der ersten Reihe stehen, dennoch sind wir froh, auch mal etwas anderes zu erleben“, sagt der 27-jährige Offizier. „Und das ist auch der Grund, warum es kein Problem war, genügend Personal für diesen Einsatz zu finden.“

nach oben

Erfahrung kommt von Fahren

Natürlich ist das Wachbataillon in der Lage „Camp Castle“ professionell abzusichern. Getreu dem Motto: „Erfahrung kommt von Fahren“, sollte man aber die jahrelange Erfahrung der Marineinfanteristen nicht einfach ignorieren. Aus diesem Grund stehen dem Wachbataillon zwei „Seesoldaten“ aus Eckernförde zur Seite. Hauptbootsmann Tino K. ist einer von ihnen und als Wachgruppenführer eingesetzt. „Die von uns über die letzten Jahre gesammelten Erfahrungen sind sehr umfassend und detailliert. Wir kennen hier jeden Stein, jeden Ansprechpartner und jede Bewegung im Hafengebiet.“

Dieses Wissen ist für die Kameraden vom Wachbataillon von unschätzbarem Wert und das wissen sie auch. „Ich bin wirklich dankbar, dass wir die beiden Kameraden hier haben. Sie machen uns die alltägliche Arbeit leichter. Wenn man das erste Mal hier ist, kann man einfach nicht alles wissen“, meint der Sicherungszugführer.

nach oben

„Wir kommen gerne wieder“

Die 4. Kompanie des Wachbataillons bei UNIFIL

Die 4. Kompanie des Wachbataillons bei UNIFIL (Quelle: Bundeswehr/Thore-Johannes Radestock)Größere Abbildung anzeigen

Bereits im Mai werden die Soldaten aus der Hauptstadt wieder nach Hause verlegen und ihren dortigen Aufgaben nachgehen. Abgelöst werden sie von den Kameraden, die sie selbst abgelöst haben, der Küsteneinsatzkompanie aus dem Seebataillon. Ob und wann die Marinesoldaten des Wachbataillons wieder in den UNIFIL-Einsatz dürfen, ist noch nicht geklärt. Nur eines wissen sie schon jetzt, sie kommen gerne wieder.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 26.04.17 | Autor: Thore-Johannes Radestock


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CALSA7L071DIBR