Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Wachwechsel vor der Levante

Wachwechsel vor der Levante

Limassol, 30.05.2017.

Es ist viel los im deutschen Einsatzkontingent UNIFIL: Neben der Übergabe der Überwachungsaufgaben von der Korvette „Braunschweig“ an ihr Schwesterschiff die „Magdeburg“ vor der libanesischen Küste begehen die Soldaten in Limassol den internationalen UN Peacekeepers Day.

Korvette Magdeburg macht sich im Hafen von Limassol bereit zum Anlegen längsseits Korvette Braunschweig

Korvette Magdeburg macht sich im Hafen von Limassol bereit zum Anlegen längsseits Korvette Braunschweig (Quelle: Bundeswehr/Alexander Gottschalk)Größere Abbildung anzeigen

Die Sonne steht hoch im Süden, als die ersehnte Ablösung die Molenköpfe des Hafens von Limassol passiert. Die Besatzung der Korvette „Magdeburg“ unter der Führung von Korvettenkapitän Thorsten Vögler läuft ein, um die „Braunschweig“ nach vier Monaten im Einsatz abzulösen. Kommandant, Korvettenkapitän Robert Schmidt, blickt zufrieden auf die Einsatzzeit zurück: „Es war eine schöne Zeit hier im Einsatz mit meiner Besatzung, aber nun sind alle froh, wieder nach Hause zu fahren.“

Für die 60 Männer und Frauen geht es nun mit einem kurzen Zwischenstopp in Barcelona heimwärts. Sie werden Mitte Juni von ihren Angehörigen in Warnemünde zurück erwartet.

Die Besatzungen beschließen den Übergabetag beim Grillen auf dem Flugdeck

Die Besatzungen beschließen den Übergabetag beim Grillen auf dem Flugdeck (Quelle: Bundeswehr/Alexander Gottschalk)Größere Abbildung anzeigen

Für die „Neuen“ gilt es, in weniger als zwei Tagen alles an Material zu übernehmen und das Wissen ihrer Vorgänger „aufzusaugen“.
Zeit für ein gemeinsames Bier und eine Wurst vom Grill unter Kameraden bleibt dennoch, bevor die sich neigende Sonne den Hafen Limassols in ein fantastisches Licht taucht.

nach oben

Nicht nur die Besatzung

Die Einsatzkorvette „Braunschweig“, derzeit von der Besatzung Charlie gefahren, wird durch die Korvette „Magdeburg“, betrieben von der Besatzung Delta, ersetzt

Die Einsatzkorvette „Braunschweig“, derzeit von der Besatzung Charlie gefahren, wird durch die Korvette „Magdeburg“, betrieben von der Besatzung Delta, ersetzt (Quelle: Bundeswehr/Alexander Gottschalk)Größere Abbildung anzeigen

Besonders ist diesmal, dass nicht nur die Besatzungen wechseln, sondern auch die Schiffe. Nach einem Jahr im Einsatzgebiet zwischen Zypern und dem Libanon wird die Korvette „Braunschweig“ wieder in ihren Heimathafen Warnemünde zurückkehren.

Der Vorteil der längeren Nutzung der Schiffskörper vor Ort liegt auf der Hand. Für die Marine stehen die Korvetten so länger im Einsatzgebiet zur Verfügung. Überführungsfahrten zwischen der Ostsee und dem Mittelmeer können vermieden werden, denn die Besatzungen werden im Regelfall nach vier Monaten mit dem Flugzeug getauscht.

nach oben

UN Peacekeepers Day

Der deutsche Kontingentführer UNIFIL mustert die Besatzungen Charlie und Delta während der Übergabe in Limassol

Der deutsche Kontingentführer UNIFIL mustert die Besatzungen Charlie und Delta während der Übergabe in Limassol (Quelle: Bundeswehr/Alexander Gottschalk)Größere Abbildung anzeigen

Der Übergabetag fällt auf ein besonderes Ereignis: Einmal im Jahr gedenken die UN-Truppen weltweit ihrer im Einsatz gefallenen Kameraden.
Auf dem Flugdeck der „Braunschweig“ sind die beiden Besatzungen zur Musterung durch den Kommandeur des deutschen Einsatzkontingentes, Fregattenkapitän Tobias Voß, angetreten. Der Kontingentführer würdigt die Leistungen der scheidenden Besatzung bei der Seeraumüberwachung vor dem Libanon und dankt den Soldaten für ihre stets hohe Einsatzbereitschaft.

nach oben

Kommandeur der libanesischen Marine empfängt Kommandanten der Besatzung Charlie

Der Kommandant der Besatzung CHARLIE, Korvettenkapitän Robert Schmidt, erhält stellvertrtretend für seine Besatzung eine Auszeichnung durch den Kommandeur der Libanesischen Marine, Konteradmiral Alwan.

Der Kommandant der Besatzung CHARLIE, Korvettenkapitän Robert Schmidt, erhält stellvertrtretend für seine Besatzung eine Auszeichnung durch den Kommandeur der Libanesischen Marine, … (Quelle: Bundeswehr/Alexander Gottschalk)Größere Abbildung anzeigen

Bereits vor einer Woche hatte der Kommandeur der libanesischen Marine, Konteradmiral Alwan, Korvettenkapitän Schmidt stellvertretend für seine Besatzung für den Einsatz zum Nutzen seines Landes in Beirut mit einer nationalen Medaille ausgezeichnet.

nach oben

Nicht zum ersten Mal bei UNIFIL

Wenn man durch die Reihen beider Besatzungen geht, trifft man viele, die wiederholt hier im Hafen von Limassol stehen. Sie sind vertraut, sie wissen, was auf sie zukommt, und sie kennen auch die Häfen Beirut und Limassol, auf die sich die Seeleute wechselnd abstützen.

Deutschland ist sein über zehn Jahren an dem weltweit einzigen UN- Einsatz, der über eine Marinekomponente verfügt, beteiligt. Spätestens nach der Außerdienststellung der deutschen Schnellboote zum Ende des Jahres 2016 haben sich die Korvetten als Stammhalter in der Einsatzgestellung im UNIFIL Einsatz etabliert.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 31.05.17 | Autor: Alexander Gottschalk


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAMUGS6117DIBR