Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Kosovo (KFOR) 

Einsatz der Bundeswehr im Kosovo (KFOR)

Am 10. Juni 1999 verabschiedete der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen die Resolution 1244 und regelte den Einsatz der NATO-Sicherheitstruppe Kosovo Force (KFOR). Die KFOR sollte als erste Aufgabe den Abzug der jugoslawischen Truppen und die Entmilitarisierung des Kosovo überwachen.

Nach der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo am 17. Februar 2008 blieb KFOR mit Zustimmung der kosovarischen Regierung im Land. Grundlage für die militärische und zivile Präsenz ist weiterhin die UN-Resolution 1244. Die Mission hat den Auftrag ein sicheres Umfeld im Kosovo aufzubauen und zu erhalten, einschließlich öffentlicher Sicherheit und Ordnung. Dazu gehört auch die Überwachung, Prüfung und gegebenenfalls Durchsetzung des Militärisch-Technischen Übereinkommens (MTA), unter dem eine Entmilitarisierung zu verstehen ist. Darüber hinaus gilt es, humanitäre Hilfe in Notsituationen zu leisten, die Rückkehr von Flüchtlingen und Vertriebenen zu fördern sowie die Arbeit internationaler Hilfsorganisationen zu unterstützen. Hierzu arbeitet KFOR eng mit den Missionen der Vereinten Nationen (UNMIK) und der Europäischen Union (EULEX) im Kosovo zusammen. UNMIK hat wesentliche Aufgabenfelder im Polizei- und Justizaufbau im April 2009 an die EU Rechtsstaatlichkeitsmission EULEX übergeben.

Der Einsatz im Kosovo

Aktuelle Artikel

  • KFOR-Flugplatzgruppe hat Passagiere und Cargo fest im Blick


    Pristina, 26. Juli 2017 - Flughäfen sind ruhelos und haben eine ganz eigene Dynamik. Maschinen werden gewartet und beladen, Passagiere steigen aus oder gehen an Bord. Fast unmerklich folgt auch im militärischen Teil des Airports Prizren all das strengen Regeln. Dass die in Punkto Verkehr und Zoll eingehalten werden, dafür sorgt Oberstabsfeldwebel Mario B. vom deutschen Kontingent mit seinen beiden Kameraden, Stabsunteroffizier Rene S. und Oberstabsgefreiter Mike S. von der Flugplatzgruppe.


  • Das gelbe Banner sorgt bei den KFOR-Soldaten sichtlich für Freude

    Gelbes Band aus der Heimat

    Prizren, 25. Juli 2017 - Bereits am 10. Juni 2017 fand im sächsischen Weißenfels der Tag der Bundeswehr statt. Die Bundeswehr öffnete für alle Bürger ihre Tore und verschaffte ihnen einen Einblick in die Arbeit und den Alltag der Soldaten im Dienst. Neben den Fähigkeiten und der Ausrüstung wurden auch die Auslandseinsätze präsentiert. Ein idealer Anlass, um sich bei den Soldaten im Kosovo für ihren Einsatz zu bedanken.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 26.07.17


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze.kosovo