Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Westsahara (MINURSO) 

Einsatz in der Westsahara (MINURSO)

Die Bundeswehrmission in der Westsahara

Mit der Sicherheitsresolution 690 richteten die Vereinten Nationen am 29. April 1991 die Mission MINURSO (United Nations Mission for the Referendum in Western Sahara) in der Westsahara ein. Ihre Hauptaufgabe ist es, den Waffenstillstand zwischen dem Königreich Marokko und der "Befreiungsbewegung" Frente Polisario zu überwachen.

Der Einsatz in der Westsahara

aktuelle Artikel

  • Ansprechpartner in vielen Bereichen – auch für Vertreter der „Frente Polisario“

    275 Tage Westafrika – Als Militärbeobachter in der Westsahara (Teil 2)


    Laayoune, 23. März 2016 - Nach 275 Tagen im Einsatz bei MINURSO kehrte Hauptmann Merten E. vor wenigen Tagen nach Deutschland zurück. Für ihn waren die neun Monate in der UN-Mission eine überaus prägende Zeit. Im zweiten Teil seines Rückblicks berichtet er unter anderem von Begegnungen mit der „Frente Polisario“ und seinem Wechsel aus der Fläche ins Hauptquartier der UN-Mission.


  • 275 Tage Westafrika – Als Militärbeobachter in der Westsahara (Teil 1)


    Laayoune, 21. März 2016 - Nach 275 Tagen im Einsatz bei MINURSO kehrte Hauptmann Merten E. vor wenigen Tagen nach Deutschland zurück. Für ihn waren die neun Monate in der UN-Mission eine überaus prägende Zeit. Im ersten Teil seines Rückblicks beschreibt er seine vielfältigen Aufgaben im Einsatz und macht deutlich, was die vermeintlich „kleinen“ Einsätze der Bundeswehr so besonders macht.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 19.09.17


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze.minurso