Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Horn von Afrika (Atalanta) > 2013 > 4. Quartal 

Oktober bis Dezember

Oktober

  • Verladen eines Bordhubschraubers in die Antonov

    „Tim“ und „Dave“ – die neuen Augen der Fregatte Niedersachsen


    Djibouti, 08. Oktober 2013 - Er zählt zu den schnellsten Hubschraubern der Welt - der Sea Lynx. Zwei dieser modernen Bordhubschrauber des Marinefliegergeschwaders 5 aus Nordholz sind aktuell auf der Fregatte „Niedersachsen“ stationiert und sind Teil der Anti-Piraterie-Mission „Atalanta“. Der Sea Lynx ist äußerst wendig und kann sowohl als Transporter bei medizinischen Notfällen als auch als „fliegendes Auge“ für das Mutterschiff eingesetzt werden.


  • Übergabe zwischen Korvettenkapitän Fuhrmann (li.) und Korvettenkapitän de la Cruz

    Führungswechsel in Djibouti


    Djibouti, 29. Oktober 2013 - Die 36 Soldaten der deutschen Verbindungs- und Unterstützungsgruppe (DVUG) der EU Operation Atalanta haben einen neuen Leiter. Am 24.Oktober übergab Korvettenkapitän Sönke Fuhrmann das Kommando an seinen Nachfolger, Korvettenkapitän Melandro de la Cruz.


November

  • P3-C Orion überfliegt zur Begrüßung die Fregatte „NIEDERSACHSEN“

    Jester is back - Seefernaufklärer erneut im Atalanta-Einsatz


    Djibouti, 05. November 2013 - Nach sechsmonatiger Einsatzunterbrechung führte das Team des Seefernaufklärers P-3C Orion aus Nordholz, am 02. November 2013 ihren ersten Einsatzflug im Rahmen der EU Operation am Horn von Afrika durch.


  • Das Boardingteam der „Niedersachsen“ am verdächtigen Whaler

    „Boarding, Boarding, Boarding“


    In See, 05. November 2013 - Die Fregatte „Niedersachsen“ verhinderte die Angriffsfahrt einer mutmaßlichen „Pirate Action Group“ vor der somalischen Küste.


Dezember

  • Erfolgreicher Eskort durch die „Niedersachsen“ von Mombasa nach Mogadischu

    Fregatte „Hessen“ übernimmt am Horn von Afrika


    Djibouti, 03. Dezember 2013 - Am heutigen 3. Dezember übertrug der Stellvertretende Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Konteradmiral Rainer Brinkmann, im Hafen von Djibouti das Kommando über das Deutsche Einsatzkontingent an Fregattenkapitän Dirk Jacobus, Kommandant der Fregatte „Hessen“.


  • Fregatte „Hessen“ übernimmt am Horn von Afrika


    Djibouti, 03. Dezember 2013 - Am 3. Dezember übertrug der Stellvertretende Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Konteradmiral Rainer Brinkmann, im Hafen von Djibouti das Kommando über das Deutsche Einsatzkontingent an Fregattenkapitän Dirk Jacobus, Kommandant der Fregatte „Hessen“.


  • Ein etwas anderer Postbote vor dem Fest


    Djibouti, 19. Dezember 2013 - Der Sea Lynx ist nicht unbedingt als Transporthubschrauber bekannt. Doch dass er auch in dieser Rolle glänzen kann, bewies eine Crew in dieser Woche in Djibouti.


  • Die Fregatte HESSEN hilft internationalen Kameraden


    Djibouti, 28. Dezember 2013 - Im Seegebiet vor der somalischen Ostküste unterstützten Soldaten der Fregatte HESSEN bei der medizinischen Versorgung einer neuseeländischen Kameradin.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.02.15


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.archiv.atalanta.2013.4qt