Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Mittelmeer (EUNAVFOR MED Sophia) > 2015 > 3. Quartal 

Juli bis September

Juli

  • Die beiden ersten deutschen Schiffe bei EUNAVFOR MED: „Werra“ und „Schleswig-Holstein“

    Europäische Mission im Mittelmeer gestartet


    In See, 09. Juli 2015 - Am 22. Juni beschloss die Europäische Union den Start der ersten Phase der Operation „European Union Naval Force Mediterranean“, kurz EUNAVFOR MED. Eine Woche später, am 30. Juni, wurden die Fregatte „Schleswig-Holstein“ und der Tender „Werra“ dieser Operation unterstellt. Am 7. Juli besuchte der Kommandeur des Einsatzverbandes erstmals die deutschen Schiffe.


  • Unterstützung für „Werra“ aus Schleswig-Holstein


    Catania, 23. Juli 2015 - Dank der Unterstützung aus vielen Teilen des nördlichsten Bundeslandes erreicht den Tender „Werra“ bei EUNAVFOR MED ,kurz vor dem erneuten Auslaufen ins Einsatzgebiet, noch eine Lieferung Kuscheltiere. Sie sollen den Kindern unter den Geretteten eine kleine Freude machen.


August

  • Kapitän zur See Thorsten Mathesius

    Interview EUNAVFOR MED: Die Erleichterung der Flüchtlinge spüren


    In See, 03. August 2015 - Kontingentführer des Deutschen Einsatzkontingentes EUNAVFOR MED – dieser Auftrag ging für Kapitän zur See Thorsten Mathesius gestern zu Ende. Der Kommandant der „Schleswig-Holstein“, Fregattenkapitän Marc Metzger, hat nun diese Aufgabe übernommen. Grund genug für einen Rückblick im Interview mit dem scheidenden Kontingentführer.


  • Fregattenkapitän Marc Metzger ist neuer Kontingentführer bei EUNAVFOR MED

    EUNAVFOR MED mit neuem Kontingentführer


    In See, 04. August 2015 - Einen Wechsel gab es jetzt an der Spitze des Deutschen Einsatzkontingents von EUNAVFOR MED: Der Kommandant der Fregatte „Schleswig-Holstein“, Fregattenkapitän Marc Metzger, übernahm die Führung des Kontingents von Kapitän zur See Thorsten Mathesius.


  • Der italienische Konteradmiral Enrico Credendino (li.)im Gespräch mit Fregattenkapitän Marc Metzger

    EU-Befehlshaber besucht Fregatte „Schleswig-Holstein“


    In See, 11. August 2015 - Der Befehlshaber der Mission EUNAVFOR MED, Konteradmiral Enrico Credendino, kam zu einem ersten Besuch an Bord der Fregatte „Schleswig-Holstein“. Das Hauptquartier der europäischen Mission ist in Rom. Ihr Auftrag: Informationsgewinnung und Aufklärung über die Migrationsnetzwerke im Mittelmeer.


  • Stefan Klatt ist Kommandant des Tenders „Werra“ mit Heimathafen Kiel

    Ablauf einer Seenotrettung – Tender-Kommandant im Interview mit NDR2


    Tender Werra, 13.08.2015 - Wie läuft an Bord deutscher Schiffe im Mittelmeer eine Rettungsoperation ab – dazu spricht Korvettenkapitän Stefan Klatt, Kommandant des Tenders „Werra“, im Interview mit NDR2 Aktuell.


  • Geschafft

    Ameisensäure zur Seuchenprophylaxe


    In See, 13. August 2015 - Zu einer eher ungewöhnlichen Unterstützungsleistung brach Stabsunteroffizier Patric P. aus Höxter Anfang Juli auf: Er sollte sich in den Einsatz an Bord der Fregatte „Schleswig-Holstein“ begeben, um die Seeleute bei der Dekontamination und Desinfektion des Schiffes zu unterstützen.


  • 49 Zentimeter, 3.000 Gramm: die kleine Sophia aus Somalia

    3.000 Gramm Hoffnung – „Heizer“ holt Baby auf die Welt


    Im Mittelmeer, 25. August 2015 - Mehr als 7.000 Menschen haben die Besatzungen der deutschen Schiffe im Mittelmeer seit Anfang Mai 2015 gerettet. Was zunächst im nationalen Auftrag passierte, erfolgt nun innerhalb der europäischen EUNAVFOR MED. Doch was in den Morgenstunden des 24. August an Bord der „Schleswig-Holstein“ geschah, gab es so auf einem Schiff der Bundeswehr noch nicht – eine Geburt an Bord eines deutschen Kriegsschiffes.


September

  • Der Interkulturelle Einsatzberater (IEB), Oberstleutnant Arno M. an Bord der „Schleswig-Holstein“

    EUNAVFOR MED: Vermittler zwischen den Welten


    Im Mittelmeer, 07. September 2015 - Als die Fregatte „Schleswig-Holstein“ sich für EUNAVFOR MED in ihrem Operationsgebiet im Mittelmeer befindet, wird sie plötzlich durch das Maritime Rescue Coordination Centre (MRCC) in Rom über einen Seenotfall informiert. Mit Höchstgeschwindigkeit geht es zur Unglücksstelle. Vor Ort angekommen, stellt sich heraus, dass es sich um Schiffbrüchige aus Afrika handelt. Spätestens jetzt beginnt die Arbeit des Interkulturellen Einsatzberaters an Bord, Oberstleutnant Arno M.


  • Der Tender „Werra“ im Mittelmeer

    Bildergalerie: Der Tender „Werra“ bei EUNAVFOR MED


    In See, 22. September 2015 - Der Tender „Werra“ beteiligt sich mit der Fregatte „Schleswig-Holstein“, seit dem 30. Juni an der Europäischen Mission im Mittelmeer. Unser Fotograf an Bord hat einige Impressionen der letzten Tage im Bild festgehalten.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 22.09.15


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.archiv.eunavformed.2015.3qt