Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Kosovo (KFOR) > 2012 > 3. Quartal 

Juli bis September

Juli

  • Während der Räumung einer befestigten Straßensperre im Norden des Kosovos wurden deutsche Soldaten zeitweise beschossen.

    Überzeugt von deutschen KFOR-Soldaten


    Prizren, 18. Juni 2012 - Vom rheinland-pfälzischen Koblenz aus machte sich Generalleutnant Reinhard Kammerer, Befehlshaber des Heeresführungskommandos, auf den Weg, um die Soldatinnen und Soldaten des 32. deutschen Einsatzkontingents KFOR zu besuchen.


  • Gut gesichert wird das Übungsopfer geborgen

    Die eine Hand für Dich, die andere für den Berg


    Prizren, 09. Juli 2012 - Eine Steilwand in der Nähe von Prizren: Eine Frau ist abgestürzt und hat einen Notruf abgesetzt. Minuten später zieht der Heeresbergführer der Bundeswehr, Hauptfeldwebel Markus H., die Frau auf einer Trage mit einer Winde die Wand hinauf, ein Soldat klettert die Steilwand mit hinauf und sichert die Verunglückte. Oben stehen bereits Arzt und Rettungshelfer für die Verunglückte bereit.


  • Oberst Matthies und Bundestagsabgeordneter Dr. Stinner nach dem Gespräch mit den Soldaten vor der Truppenküche des Feldlagers Prizren

    Mehr aus dem Einsatzleben erfahren


    Prizren, 16. Juli 2012 - Der Bundestagsabgeordnete Dr. Rainer Stinner besuchte am 13.07.2012 das 32. deutsche Einsatzkontingent in Prizren, Kosovo.


  • Ein deutscher Soldat transportiert mit einem Gabelstapler den benötigten Generator zum Dokufest

    Energie für die Kunst


    Prizren, 17. Juli 2012 - Das deutsche Einsatzkontigent KFOR unterstützte das elfte Dokumentarfilmfestival in Prizren. Auf einem Schwerlasttransporter der Bundeswehr brachten deutsche Soldaten einen drei Tonnen schweren Generator an die Bühne des Freilichtkinos am Ufer der Bistrica.


  • Der Kommandeur des 32. deutschen Einsatzkontingentes KFOR, Oberst Matthies, begrüßt den UN-Generalsekretär Ban ki-Moon

    67 beeindruckende Sekunden – UN–Generalsekretär Ban Ki-Moon besuchte Kosovo


    Prizren, 25. Juli 2012 - Am 24. Juli landete der UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon mit einer Delegation von Politikern und Journalisten im deutschen Feldlager Prizren und wurde vom Kommandeur des 32. deutschen Einsatzkontingentes KFOR, Herrn Oberst Hans-Heinrich Matthies, begrüßt.


  • Das Bundeswehrfahrzeug kämpft sich durch die engen Gassen Prizrens

    Schweiß und Präzision für helfende Hände


    Prizren, 30. Juli 2012 - Durch die engen Straßen und Gassen von Prizren fahren zwei große KFOR-Fahrzeuge. Einer der Beiden hat eine ungewöhnliche Lieferung für die Hilfsorganisation „Handikos“ geladen.


August

  • Hauptmann und Bauingenieur Daniel K. im Gespräch während der Arbeitsschutzbegehung im Feldlager Prizren

    Als Arbeitsschützer im Kosovo


    Prizren, 02. August 2012 - Derzeit leisten über 700 deutsche Soldatinnen und Soldaten ihren Dienst im Kosovo. Einer davon ist der 31-jährige Daniel K. Der Hauptmann und Bauingenieur ist seit Ende Mai im deutschen Feldlager Prizren als Sicherheitsingenieur eingesetzt. Der gebürtige Hagener ist dabei nicht das erste Mal im Ausland.


  • Staatssekretär Schmidt (2. v.li.) im Gespräch mit einem Soldaten der deutschen Einsatzkompanie

    Staatssekretär Schmidt bei KFOR


    Prizren, 03. August 2012 - Vom 30. auf den 31. Juli besuchten der Parlamentarische Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Christian Schmidt, und der Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch die deutschen Soldatinnen und Soldaten im Kosovo.


  • Der Imam lud die deutschen Soldaten zum Freitagsgebet in die Sinan-Pascha-Moschee in Prizren

    Als Muslim für die Bundeswehr im Auslandseinsatz


    Prizren, 15. August 2012 - Im Hintergrund ruft der Muezzin die Muslime zum Gebet auf während der Sprachmittler übersetzt: „Alles, was Du hast, ich habe es Dir gegeben, aber wahrer Reichtum ist das, was Du den Bedürftigen gibst.“ Es ist Ramadan, Zeit des Fastens, Zeit des Gebens und vor allem Zeit der Besinnung. Die drei deutschen muslimischen Soldaten Brahim, Fatih und Vedat sind zum Freitagsgebet in der Sinan-Pascha-Moschee in Prizren, im Kosovo, eingeladen.


  • Eine Schülerin probiert den Feuerwehrschlau der Lagerfeuerwehr aus

    „… das fördert das Vertrauen“ – Kosovarische Schülerinnen und Schüler besuchen Einsatzsoldaten in Prizren


    Prizren, 17. August 2012 - „Die Soldaten sind ja echt cool“, sagt ein kleiner Knirps zu seiner Lehrerin, ein anderer sagt, „Ich will später Feuerwehrmann werden“. Kinderlachen und Jauchzen hört man sonst eher weniger im deutschen Feldlager Prizren, im Kosovo. Ein Besuch bei der Truppe, der den vierzig kosovarischen Schülerinnen und Schülern hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.


  • Der Kommandeur des 32. Deutschen Einsatzkontingentes KFOR, Oberst Matthies, überträgt Hauptmann Thomas Wittmann das Kommando über die Einsatzkompanie

    Ein Logistiker übernimmt die Führung der Einsatzkompanie im Kosovo


    Prizren, 27. August 2012 - Der Kommandeur des 32. Deutschen Einsatzkontingents KFOR, Oberst Hans-Heinrich Matthies, übergab am Samstagabend, den 25. August 2012, das Kommando über die deutsche Einsatzkompanie von Hauptmann Hermann Gerfin an Hauptmann Thomas Wittmann.


  • Das Einsatzlazarett im deutschen Feldlager in Prizren, Kosovo

    Auslandseinsatz verbindet die Ulmer Soldaten


    Prizren, 28. August 2012 - Im Kosovo, wo derzeit circa 800 deutsche Soldatinnen und Soldaten ihren Dienst leisten, wird für die medizinische Versorgung aller NATO-Kräfte international eng zusammengearbeitet. Das Bundeswehrkrankenhaus Ulm ist als eines von fünf Bundeswehrkrankenhäusern in Deutschland maßgeblich daran beteiligt medizinisches Fachpersonal für den Auslandseinsatz auszubilden und auch bereit zu stellen. Fast durchgehend leisten daher jeweils zwischen zehn und 15 Soldatinnen und Soldaten aus dem Ulmer Klinikum im Kosovo ihren Dienst für ihre Kameraden.


September

  • Szenen während des Gefechtes, neben dem Hagelsturm an Steinen wird auf die Soldaten auch geschossen

    KFOR – Alles andere als Urlaub! Die Erfahrungen einer Einsatzkompanie.


    Prizren, 03. September 2012 - Ein halbes Jahr liegt hinter den Soldatinnen und Soldaten der Einsatzkompanie des 31./32. Deutschen Einsatzkontingents KFOR. Für viele waren es Monate, die den zum Teil jungen Männern und Frauen noch lange in Erinnerung bleiben werden.


  • Übergabe der KFOR-Flagge an Generalmajor Halbauer durch Kommandeur JFC Neapel

    Generalmajor Volker R. Halbauer neuer Kommandeur KFOR


    Pristina, 07. September 2012 - Am Freitag, den 07. September, wurde im feierlichen Rahmen das Kommando Kommandeur KFOR von Generalmajor Erhard Drews an Generalmajor Volker R. Halbauer übergeben. Der Zeremonie im KFOR Hauptquartier in Pristina wohnten zahlreiche hochrangige Gäste aus Politik und Gesellschaft bei.


  • Das Betreuungsteam bei der Scheckübergabe, Oberleutnant Marc G. (mitte) und Hauptfeldwebel Stev L. (2.v.li.)

    Im Einsatz ein großes Herz - Scheckübergabe an das Soldatenhilfswerk


    Prizren, 13. September 2012 - In der „SanShineBar“ wollen sie einfach ein paar Minuten entspannen – runter kommen vom Einsatz auf dem Balkan. Dass die Soldaten das während ihrer Zeit im Ausland machen können, dafür sogen Hauptfeldwebel Stev L. und Stabsunteroffizier Axel M. mit dem Team der Betreuungseinrichtung.


  • Prüfer und Prüflinge auf dem Fendt (v.l.n.r.): Hauptmann Bernd K, die drei Ortskäfte: Agim, Almer und Berisha und Oberfeldwebel Lars T.

    Traktorausbildung bei KFOR – das gab`s bisher noch nie


    Prizren, 24. September 2012 - Seit einigen Tagen besteht für Soldatinnen und Soldaten, aber auch für zivile Mitarbeiter im Feldlager Prizren die Möglichkeit, neben dem Führerschein Klasse „B“, eine Traktorfahrerlaubnis zu erwerben. Die Einsatzwehrverwaltung macht es möglich und beschafft dem deutschen Einsatzverband ein Winter- und Transportfahrzeug der besonderen Art. Der Traktor vom Typ „Fendt“ wird liebevoll aufgenommen und kommt sofort in Fahrt.


  • Der scheidende Kontingentführer, Oberst Hans-Heinrich Matthies übergibt die Truppenflagge an den stellvertretenden Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Flottillenadmiral Rainer Brinkmann

    Führungswechsel beim deutschen Einsatzkontingent KFOR


    Prizren, 27. September 2012 - Flottillenadmiral Rainer Brinkmann, Stellvertretender Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, übergab am Donnerstag die Führung des deutschen Einsatzkontingents KFOR von Oberst Hans-Heinrich Matthies an Oberst Rolf Gaus.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.02.15


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.archiv.kfor.2012.3qt