Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Küste des Libanon (UNIFIL) > 2012 > 3. Quartal 

Juli bis September

Juli

  • Nach dem Verlassen des Hafens, nimmt das Schnellboot volle Fahrt auf

    Mit dem Schnellboot S71 „Gepard“ vor der libanesischen Küste - Teil 1


    Limassol, 17. Juli 2012 - Vier Tage konnte der Pressoffizier des deutschen Einsatzkontingentes UNIFIL, Oberleutnant zur See Philipp Schuster, das Schnellboot S71 „Gepard“ auf See begleiten. Obwohl Seefahrt für ihn nichts Neues ist, war seine Mitfahrt auf einem Schnellboot, als Fregattenfahrer, eine neue Erfahrung. Er war während dieser Tage nicht nur Zaungast, sondern Teil der Schnellbootbesatzung.


  • Konzentriert beobachtet der Wachoffizier das Einlaufen in den Hafen von Beirut

    Mit dem Schnellboot S71 „Gepard“ vor der libanesischen Küste - Teil 2


    Limassol, 23. Juli 2012 - Vier Tage konnte der Pressoffizier des Deutschen Einsatzkontingentes UNIFIL, Oberleutnant zur See Philipp S., das Schnellboot „Gepard“ auf See begleiten. Obwohl Seefahrt für den „Fregattenfahrer“ nichts Neues ist, war seine Mitfahrt auf einem Schnellboot eine neue Erfahrung. Er war während dieser Tage nicht nur Zaungast, sondern Teil der Schnellbootbesatzung.


  • Der Tender Rhein verlässt den Hafen von Limassol und das deutsche Einsatzkontingent UNIFIL

    Tender „Rhein“ beendet seinen Einsatz bei UNIFIL


    Limassol, 24. Juli 2012 - Nach vier monatigem Einsatz verließ heute der Tender „Rhein“ den Hafen von Limassol auf Zypern und tritt die Heimreise nach Deutschland an. Der Kommandeur des deutschen Einsatzkontingents, Fregattenkapitän Christian Meyer, zeichnete zuvor die Soldaten mit der Einsatzmedaille der Bundeswehr aus.


  • Der Tender „Rhein“ ist auf See für die Einheiten ihre schwimmende Tankstelle

    Mit dem Schnellboot S71 „Gepard“ vor der libanesischen Küste – Teil 3


    Limassol, 30. Juli 2012 - Vier Tage konnte der Pressoffizier des Deutschen Einsatzkontingentes UNIFIL, Oberleutnant zur See Philipp S., das Schnellboot „Gepard“ auf See begleiten. Obwohl Seefahrt für den Fregattenfahrer nichts Neues ist, war seine Mitfahrt auf einem Schnellboot eine neue Erfahrung. Er war während dieser Tage nicht nur Zaungast, sondern Teil der Schnellbootbesatzung.


August

  • Die Übergabe erfolgte unter Leitung von Generalmajor Kriesel

    Führungswechsel bei UNIFIL in unruhigen Zeiten


    Limassol/Potsdam, 02. August 2012 - Generalmajor Wolf-Dietrich Kriesel hat in dieser Woche das Deutsche Einsatzkontingent UNIFIL an den neuen Kommandeur Richard Kesten übergeben. Der Fregattenkapitän verdeutlichte in seiner Ansprache die momentane Situation in der Region. „Mit einem Bein in der EU, mit dem anderen im Nahen Osten und dort inmitten des arabischen Frühlings.“


  • Auf dem Schnellboot S71 „Gepard“ leisten deutsche Soldaten ihren Dienst vor der libanesischen Küste

    Mit dem Schnellboot S71 „Gepard“ vor der libanesischen Küste – Teil 4


    Limassol, 06. August 2012 - Vier Tage konnte der Pressoffizier des Deutschen Einsatzkontingentes UNIFIL, Oberleutnant zur See Philipp S., das Schnellboot „Gepard“ auf See begleiten. Obwohl Seefahrt für den Fregattenfahrer nichts Neues ist, war seine Mitfahrt auf einem Schnellboot eine neue Erfahrung. Er war während dieser Tage nicht nur Zaungast, sondern Teil der Schnellbootbesatzung.


September


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.02.15


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.archiv.kuestedeslibanonunifil.2012.3qt