Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Küste des Libanon (UNIFIL) > 2013 > 2. Quartal 

April bis Juni

April

  • Korvette „Braunschweig“ im Hafen von Limassol

    Korvette „Braunschweig“ gehört nun zu UNIFIL


    Limassol, 29. April 2013 - Sie ist grau und groß. Sie ist deutlich größer als die beiden deutschen Schnellboote „Gepard“ und „Hermelin“, die bereits seit gestern Abend im Hafen von Limassol liegen. Als die „Braunschweig“ bei strahlendem Sonnenschein im Heimathafen der deutschen UNIFIL-Schiffe einläuft, ist jeder Soldat des „Castel“, sowie die Besatzungen beider Boote an der Pier angetreten.


Mai

  • Die Besatzung ist angetreten

    Im deutschen Kontingent UNIFIL wechselte der Einsatzverband Boote


    Limassol, 02. Mai 2013 - Momentan ist es ziemlich eng im deutschen Bereich des Hafens in Limassol. Seit heute früh acht Uhr zypriotischer Zeit liegen sowohl die drei deutschen Schnellboote, „Gepard“, „Hermelin“ und „Frettchen“ als auch die Korvette „Braunschweig“ an der Pier des deutschen Camps „Castle“. Für die einen ist es Zeit, nach Hause zu fahren, für die Neuen geht der Einsatz erst los. Aus diesem Grund waren heute Vormittag gut 250 deutsche Soldaten im „Castle“ angetreten.


  • An Bord des „Hermelin“ beim Auslaufen aus Limassol

    „Da wo ich bin, da bin ich ganz!“


    Limassol, 13. Mai 2013 - So wie ein typischer Seebär sieht er nicht aus. Er hat zwar einen Bart, einen Dreitagebart, ebenso wie Ecken und Kanten. Aber für einen richtigen Seebären ist er einfach zu hoch gewachsen, zu drahtig und markant. Und doch, während wir uns beide über ihn und seine Arbeit hier an Bord des Schnellbootes „Hermelin“ und bei UNIFIL unterhalten, da erinnert er mich doch immer wieder an einen Seebären.


  • Übergabe durch Generalleutnant Fritz von Fregattenkapitän Gieseler (re.) an Fregattenkapitän Brach

    Neuer Kommandeur an der Spitze des deutschen UNIFIL-Einsatzes


    Beirut, 31. Mai 2013 - Knapp 100 Soldaten waren auf der Pier im Hafen von Beirut angetreten. Auch die Boote, die Korvette „Braunschweig“ sowie das Schnellboot „S76 Frettchen“, beide derzeit vor der Küste des Libanon im Einsatz, nahmen am Wechsel der deutschen Führungsspitze von UNIFIL teil. Der Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Generalleutnant Hans-Werner Fritz, übergab im Hafen der libanesischen Hauptstadt das Kommando über das deutsche Einsatzkontingent UNIFIL.


Juni

  • Ankunft des zyprischen Verteidigungsministers

    Zyprischer Verteidigungsminister besuchte deutsche Marineschutzkräfte


    Limassol, 14. Juni 2013 - Die Deutsche Marine beteiligt sich von Zypern aus an der UNIFIL-Mission der Vereinten Nationen vor der Küste des Libanon. Der Verteidigungsminister des gastgebenden Landes, Photis Photiou, besuchte am 11. Juni die deutschen Marineschutzkräfte.


  • Der Chef des Stabes wechselt - Korvettenkapitän Bernd Arjes.(l.) übernimmt von Fregattenkapitän Artur Krüger an (r)

    Kommandeur Einsatzverband Boote im Deutschen Einsatzkontingent UNIFIL wechselt


    Limassol, 21. Juni 2013 - Im Hafen von Limassol wechselte am 17. Juni das Kommando über den sogenannten Einsatzverband Boote. Dieser besteht aus den beiden deutschen Einheiten, der Korvette „Braunschweig“ und das Schnellboot „Frettchen“.
    Während der feierlichen Zeremonie übergab der Kommandeur des 23. deutschen Einsatzkontingentes UNIFIL, Fregattenkapitän Guido Brach, das Kommando von Fregattenkapitän Artur Krüger an Korvettenkapitän Bernd Arjes.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.02.15


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.archiv.kuestedeslibanonunifil.2013.2qt