Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Küste des Libanon (UNIFIL) > 2015 > 3. Quartal 

Juli bis September

Juli

  • Fregattenkapitän Liche (r.) übernimmt das Kommando über das Deutsche Einsatzkontingent UNIFIL

    UNIFIL: Führungswechsel und Besatzungstausch


    Beirut, 08. Juli 2015 - Ende Juni wechselte die Führung des deutschen UNIFIL-Einsatzkontingentes. Zuvor tauschten bereits die Besatzungen an Bord der Korvette „Erfurt“. Die Korvette wird ein Jahr im Einsatz bleiben, am Ende werden drei Besatzungen an Bord der „Erfurt“ gewesen sein. In Kürze verlegt sie in das Einsatzgebiet ATALANTA am Horn von Afrika.


  • Das Schnellboot S80 „Hyäne“ läuft in den Hafen von Limassol ein

    Willkommen zurück! - Schnellboot S80 „Hyäne“ wieder bei UNIFIL


    Limassol, 29. Juli 2015 - Das Schnellboot S80 „Hyäne“ lief am 25. Juli in den Hafen von Limassol ein. Nachdem das 7. Schnellbootgeschwader in Warnemünde seinen Einsatzauftrag vor der Küste des Libanon im Oktober 2014 an das 1. Korvettengeschwader übergeben hatte, kehren die Schnellboote nun wieder zurück in das östliche Mittelmeer.


August

  • Auslaufen der Korvette „Erfurt“ aus Limassol

    Neuer Auftrag: Korvette „Erfurt“ erstmalig am Horn von Afrika


    Limassol, 13. August 2015 - Am Nachmittag des 10. August verließ die Korvette „Erfurt“ den Hafen von Limassol und kurz darauf das Einsatzgebiet UNIFIL im östlichen Mittelmeer. Die Besatzung geht von hier in ihren nächsten Einsatz: die EU-Mission Atalanta am Horn von Afrika.


  • Die zyprische Bell AB 412  im Anflug auf die Korvette „Erfurt“

    MAYDAY - Korvette „Erfurt“ übt Seenotrettung mit zyprischen Rettungskräften


    In See, 17. August 2015 - Die Rettung und Versorgung eigener Soldaten, die an Bord verwundet oder verletzt sind, ist nicht einfach. Noch schwieriger wird es, wenn die Soldaten mit einem fremden Helikopter von Bord gebracht werden müssen, um an Land behandelt zu werden. Bei einer Rettungsübung der UNIFIL-Einsatzkorvette „Erfurt“ mit der zyprischen Luft-See-Rettung klappte die Zusammenarbeit auf Anhieb.


  • Die brasilianischen Fregatte „Uniao“ ist das Flaggschiff des UNIFIL-Marineverbands

    „Deutsch-brasilianischer Doppelpass“ auf See


    In See, 27. August 2015 - Seit gut einem Monat ist das Schnellboot „Hyäne“ wieder im UNIFIL-Einsatz. Kürzlich führte die Besatzung vor der libanesischen Küste ein nicht alltägliches Seemanöver durch: „Replenishment at Sea“, ein Seeversorgungsmanöver mit einer brasilianischen Fregatte. Gelegenheit, dieses Manöver zu üben, und sich für das 7:1 vom 8. Juli 2014 in Belo Horizonte zu „entschuldigen“ – aber nur ein kleines bisschen.


September

  • Viele Kontingentangehörige spendeten auch dieses Mal

    Soldaten spenden Blut für Zypern


    Limassol, 07. September 2015 - Hilfsbereitschaft ist eines der Merkmale, die deutsche Soldaten im Einsatz besonders auszeichnen. Die Marinesoldaten bei UNIFIL auf Zypern spenden schon traditionell Blut im Kampf gegen die Thalassämie – eine Form der Blutarmut, die im Mittelmeerraum sehr verbreitet ist.


  • Der Schuss vor den Bug – vom französischen Zerstörer aus

    Übung: Anspannung beim Schuss vor den Bug


    In See, 28. September 2015 - Seit Ende Juli patrouilliert das Flugkörperschnellboot S80 „Hyäne“ bei UNIFIL vor der Küste des Libanons. Neben dem originären Auftrag werden dabei immer wieder Übungen mit internationalen Partnern durchgeführt – in diesem Fall mit dem französischen Zerstörer „Montcalm“ im Seegebiet zwischen dem Libanon und Zypern.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.09.15


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.archiv.kuestedeslibanonunifil.2015.3qt