Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Küste des Libanon (UNIFIL) > 2016 > 1. Quartal 

Januar bis März

Januar

Februar

  • Seit 2006 leisten deutsche Marinesoldaten Dienst bei UNIFIL

    Dokumentation: Die Deutsche Marine im UNIFIL-Einsatz


    Schwielowsee, 02. Februar 2016 - Vor der Küste des Libanon operieren deutsche Marinesoldaten seit 2006 im ersten Marineverband der Vereinten Nationen. Die „Maritime Task Force“ der UNIFIL-Mission wurde auf Bitten des damaligen libanesischen Premierministers ins Leben gerufen. Von den insgesamt etwa 10.500 UN-Blauhelmen im Libanon sind rund 800 auf Schiffen und Booten im Marineeinsatzgebiet – darunter auch eine deutsche Schnellbootbesatzung.


März

  • Fregattenkapitän Johst, Generalmajor Poschwatta, und Fregattenkapitän Esser (v.l.n.r.)

    UNIFIL: Kommandowechsel im Hafen von Beirut


    Beirut, 01. März 2016 - Das Deutsche Einsatzkontingent UNIFIL erhielt vor wenigen Tagen seinen 32. Kommandeur. In Beirut übernahm Fregattenkapitän Jochen Esser die Führungsverantwortung für die rund 110 deutschen Soldaten und die Maritime Task Group 448.03 (Teil des maritimen UN-Einsatzverbandes). Generalmajor Poschwatta, Stellvertretender Befehlshaber des Einsatzführungskommandos und der brasilianische Kommandeur des maritimen UN-Einsatzverbandes, Konteradmiral Brasil, vollzogen den Kommandowechsel.


  • Bunte Truppe: Die Teams bei UNIFIL kommen aus mehreren Nationen

    Sport im Einsatz verbindet – und hält fit


    Limassol, 15. März 2016 - Sport dient besonders im Einsatz dem Ausgleich von Belastungen. Darüber hinaus kann der Sport – ob Laufen, Schwimmen oder Fußball – aber auch Nationen verbinden, wie im international geprägten UNIFIL-Einsatz im Libanon.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 15.03.16


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.archiv.kuestedeslibanonunifil.2016.1qt