Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Küste des Libanon (UNIFIL) > 2016 > 3. Quartal 

Juli bis September

Juli

  • Die Auszeichnung an der rechten Brusttasche und ein Geschenk der Freundschaft an den Kontingentführer des deutschen Einsatzkontingentes UNIFIL, Fregattenkapitän Axel Schrader (re.)

    Ein Schwert als Dank


    Limassol, 27. Juli 2016 - „Dieses Schwert ist Ausdruck unserer tiefen Verbundenheit und es soll dazu dienen, unsere Freundschaft noch weiter zu verstärken." Mit diesen Worten hat der indonesische Kapitän zur See Sofiyan am 22. Juli dem Kontingentführer des deutschen Einsatzkontingents UNIFIL, Fregattenkapitän Axel Schrader, ein Schwert als Andenken übergeben. Die Zeremonie fand im Hafen von Limassol an Bord des indonesischen Kriegsschiffes „Kri Bung Tomo“ statt.


August

  • „Anzapfen“ – Ein kleiner Pieks für den guten Zweck


    Limassol, 17. August 2016 - Blutdruck messen, Vene suchen, desinfizieren. Ein ablenkender Satz, auf den der Stich folgt und schon läuft der rote Lebenssaft durch die Plastikschläuche in die Konserve. Die Soldaten des 33. Einsatzkontingents UNIFIL im Limassol hatten keine Angst vor großen Nadeln. Gut gelaunt legten sie sich für den guten Zweck auf die Liegen und spendeten Blut.


  • „Anwalt der Soldaten" bei UNIFIL


    Limassol, 22. August 2016 - Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Dr. Hans-Peter Bartels, besuchte vor wenigen Tagen das deutsche Einsatzkontingent bei UNIFIL im Libanon und auf Zypern. Im Auftrag des Parlamentes kümmert er sich um die Belange der Soldaten – auch im Einsatz.


  • Dienst unter blauer UN-Flagge – Für Stabilität im Nahen Osten


    Limassol, 22. August 2016 - Seit gut zehn Jahren beteiligt sich die Deutsche Marine am UNIFIL-Einsatz im östlichen Mittelmeer und trägt so zur Stabilität in der Region bei. Das deutsche Einsatzkontingent besteht derzeit aus etwa 130 Soldaten, die ihren Dienst auf der Korvette „Braunschweig", im UN-Hauptquartier in Naqoura, an der Grenze des Libanon zu Israel, an der „Jounieh Naval School“ nordöstlich von Beirut, sowie in Limassol auf Zypern verrichten.


  • Wartungsarbeiten auf engstem Raum

    Die „Braunschweig" unter der Lupe


    Limassol, 31. August 2016 - Bei UNIFIL patrouilliert die Korvette „Braunschweig“ derzeit im östlichen Mittelmeer und übernimmt zusammen mit den anderen Schiffen in der „Maritime Task Force UNIFIL“ die Seeraumüberwachung vor der Küste des Libanon. Über ein Jahr wird das Boot im Dauereinsatz sein. Damit das gelingt, müssen Motoren, Elektro- und Waffenanlagen, Radar- und Navigationsgeräte stets in Schuss gehalten werden. Wie ein Auto muss auch die „Braunschweig“ nach einer gewissen Laufzeit zur Inspektion. Zeit also, die Korvette genauestens unter die Lupe zu nehmen. Die Marinetechniker der Systemunterstützungsgruppe im deutschen Kontingent krempeln die Ärmel hoch.


  • "Ich möchte immer zu den Besten gehören" - Libanesischer Leutnant zur Ausbildung bei der Marine


    Parow, 31. August 2016 - Der 26-jährige Leutnant zur See Fawzy Boutros aus Beirut (Libanon) absolviert drei Jahre seiner Offizierausbildung bei der Deutschen Marine. Für ihn ist es eine Ehre, dass er zum Kreis derjenigen gehört, die die Chance erhalten, hier ihre Ausbildung machen zu können. Die Deutsche Marine beteiligt sich seit 2006 am UNIFIL-Marineverband der Vereinten Nationen vor dem Libanon. Die deutschen Soldaten unterstützen dort bei der Seeraumüberwachung und bilden Soldaten der "Lebanese Armed Forces Navy" aus. Pro Jahrgang werden auch zwei libanesische Offiziere in den Ausbildungsgang der Deutschen Marine integriert.


September

  • „Die Hände sind hier unten die Augen“


    Limassol, 08. September 2016 - Beim Thema Tauchen denken viele an türkisfarbene Ozeane und atemberaubende Unterwasserwelten. Aus der Sicht der Marinetaucher sieht das anders aus. Sie kennen eher das trübe Wasser der Nord- und Ostsee und sind auf die Unterwasserarbeit mit schweren Geräten spezialisiert. Sie tauchen unterhalb der Schiffe und suchen nach Beschädigungen, Leckagen und führen bei Bedarf auch Reparaturen durch. Kürzlich inspizierte eine Tauchergruppe die Korvette „Braunschweig“ bei UNIFIL.


  • „Urgestein“ bei UNIFIL – Von Anfang an und immer wieder


    Limassol, 13. September 2016 - Vor zehn Jahren mandatierte der Deutsche Bundestag erstmals den Einsatz der Deutschen Marine bei UNIFIL, der UN-Mission im Libanon. Als der erste Marineverband noch im September 2006 mit etwa 1.000 Soldaten aus Wilhelmshaven auslief, sprach der damalige Bundesverteidigungsminister Jung von einem „historischen Tag". Für die Marine hatte ihr bis dahin größter Einsatz begonnen. Hauptbootsmann Marten F. war damals dabei und ist seitdem immer wieder vor Ort.


  • Bergen, Retten und Versorgen

    UNIFIL: Richtig Handeln in der Not


    Jounieh, 21. September 2016 - Seit zehn Jahren übernimmt Deutschland den Seeraumüberwachungsauftrag der Vereinten Nationen im östlichen Mittelmeer. Eine zweite wichtige Säule ist die Ausbildung der libanesischen Marine. Sie findet auf See und im Libanon statt. Kürzlich wurde erstmals eine Erst-Helfer-Sanitätsausbildung an der Jounieh Naval School durchgeführt. Ein praxisorientierter Viertageskurs, in dem die libanesischen Marinesoldaten auch mal an ihre Grenzen geführt wurden.


  • Das Team Logistik im UNIFIL-Einsatz

    Spediteure in Uniform


    Limassol, 27. September 2016 - Logistik ist nicht alles, aber ohne sie geht es nicht. Die Deutsche Marine ist auf allen Weltmeeren unterwegs. Die Versorger sorgen weltweit dafür, dass Güter und Waren stets dort sind, wo sie gebraucht werden. Sie sind für die Beschaffung, den Umschlag, die Lagerung und die Bereitstellung von Einsatzmaterial, Verbrauchsgütern und Ersatzteilen verantwortlich. Die Logistiker des deutschen Einsatzkontingents UNIFIL sorgen im Camp „Castle“ auf Zypern dafür, dass es an nichts fehlt.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.09.16


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.archiv.kuestedeslibanonunifil.2016.3qt