Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Mali (MINUSMA) > 2017 > 1. Quartal 

Januar bis März

Januar

  • Deutsche Objektschützer sichern niederländischen Hubschrauber


    Gao, 03. Januar 2017 - Objektschutzsoldaten der Luftwaffe aus Schortens umringen schützend den niederländischen Rettungshelikopter. Sie sind das Air Mobile Protection Team (AMPT), es gibt diese Teams seit Januar 2016. Bei MINUSMA in Mali kommen sie das erste Mal zum Einsatz.


  • Vorstellung der Heron für UN-Truppen aus Bangladesch


    Gao, 03. Januar 2017 - Die Luftwaffe ist mit ihrem unbemannten Luftfahrzeug Heron 1 in Mali im Einsatz und unterstützt die MINUSMA mit Aufklärungsergebnissen. Um dabei direkt auch das Leben von Kameraden anderer MINUSMA-Kräfte zu schützen, können Aufklärungsergebnisse in Echtzeit an diese Blauhelm-Soldaten weitergegeben werden.


  • Wechsel an der Spitze des MINUSMA-Kontingents


    Gao, 25. Januar 2017 - Am 24. Januar wurde im Rahmen eines Appells das Kommando über das deutsche Einsatzkontingent ASIFU-MINUSMA von Oberstleutnant Michael Hoppstädter an Oberstleutnant Marc Paare übergeben. Der Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Generalleutnant Erich Pfeffer, nahm den Wechsel in Gao vor.


  • Nach acht Monaten wird Kapitän zur See Gärtner seinen Dienstposten in Bamako demnächst an seinen Nachfolger übergeben

    Ein Kapitän in der Wüste


    Bamako, 27. Januar 2017 - Acht Monate war Kapitän zur See Dirk Gärtner als Dienstältester Deutscher Offizier (DDO) bei MINUSMA, der UN-Mission in Mali eingesetzt. In Kürze übergibt er seinen Dienstposten im Force Headquarters in Bamako an seinen Nachfolger. Im Interview berichtet der 50-jährige Diplominformatiker von seinen Erfahrungen bei der Arbeit für die UN, über den aktuellen Stand des Friedensprozesses in Mali sowie über seine ganz persönlichen Eindrücke.


  • NH90 auf dem Weg nach Gao – Die Montage in Bamako


    Bamako, 31. Januar - Unmittelbar nach dem Beschluss des Deutschen Bundestages zur Ausweitung und Verlängerung des Einsatzes bei MINUSMA in Mali wurden am 27. und 29. Januar die ersten beiden Transporthubschrauber NH90 von Deutschland nach Bamako transportiert. Auf dem Flughafen der malischen Hauptstadt werden die Hubschrauber für ihren Flug nach Gao fitgemacht.


Februar

  • Wasser ist im Norden Malis knapp – darauf wiesen die niederländischen Soldaten schon bei der Ankunft der ersten deutschen Kräfte in Gao hin

    Mali: Konzept zur Wasserversorgung wird erstellt


    Gao, 09. Februar 2017 - Mit dem Bundestagsmandat vom 26. Januar 2017 kann das deutsche Einsatzkontingent bei der UN-Mission MINUSMA in Mali auf bis zu 1.000 Soldaten aufwachsen. Damit steigt auch der Bedarf an Wasser im Camp Castor im nordmalischen Gao.


  • Jean-Yves Le Drian im Gespräch mit Oberstleutnant Paare (li.) vor einem der kürzlich nach Mali verlegten, deutschen NH90-Hubschrauber

    MINUSMA: Französischer Verteidigungsminister in Gao


    Gao, 25. Februar 2017 - Im Rahmen einer mehrtägigen Mali-Reise hat der französische Verteidigungsminister, Jean-Yves Le Drian, auch die VN-Mission MINUSMA in Gao besucht. Begleitet wurde er vom Vertreter des UN-Generalsekretärs in Mali, Mahamat Saleh Annadif und vom Force Commander MINUSMA, Generalmajor Amadou Kane aus dem Senegal.


März

  • Die von den Spezialpionieren angefertigten Waffenständer werden entladen

    Deutsch-niederländische Hilfe für malische Sicherheitskräfte in Gao


    Gao, 14. März 2017 - Nach dem verheerenden Anschlag auf ein malisches Militärcamp in Gao vom 18. Januar wurden die dortigen Sicherheitsvorkehrungen deutlich erhöht. Bei dem Selbstmordattentat mit Dutzenden Toten wurden auch Teile der Infrastruktur innerhalb des malischen Lagers zerstört. Da ist jede Hilfe – auch von Seiten der MINUSMA-Soldaten – mehr als willkommen.


  • Tiger für MINUSMA – Die Arbeit der Spezialisten in Bamako


    Bamako, 24. März 2017 - Ende Januar beschloss der Deutsche Bundestag mit der Verlängerung und Anpassung des MINUSMA-Mandats auch die Verlegung von Hubschraubern nach Mali. Seit dem 1. März haben bereits die Besatzungen von vier Transporthubschraubern des Typs NH90 den Auftrag von ihren niederländischen Vorgängern in Gao übernommen. Nun folgen die Kampfhubschrauber Tiger dorthin. In der Hauptstadt Bamako werden die Helikopter aus dem Kampfhubschrauberregiment 36 im hessischen Fritzlar nach dem Lufttransport wieder flugfähig gemacht.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 12.12.17


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.archiv.maliminusma.2017.1qt