Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Mali (MINUSMA) > 2018 > 1. Quartal 

Januar bis März

Januar

  • Tausche Berg gegen Wüste: Als Gebirgsjäger in Mali


    Gao, 05. Januar 2018 - Ob 1.000, 2.000 oder 3.000 Meter – je höher, desto wohler fühlt sich der Gebirgsjäger. Wenn dann auch noch Schnee hinzukommt, ist das Glück perfekt. Bei MINUSMAMultidimensionale Integrierte Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali bleibt den Frauen und Männern aber nur der Traum vom kommenden Winter. Ihren Auftrag im eher flachen Mali erfüllen sie trotzdem engagiert und leidenschaftlich.
     


  • Der Kontingentführer gratuliert dem Zeitsoldaten

    An einem besonderen Ort: Vereidigung im Einsatz


    Gao, 05. Januar 2018 - Ein besonderer Moment eines Soldaten auf Zeit ist die Vereidigung. Dieser Augenblick wurde für einen Soldaten der Unterstützungskompanie, während seines Auslandeinsatzes, Wirklichkeit.


  • Truppenarzt bei MINUSMA: Besser als beim „Hausarzt”


    Gao, 16. Januar 2018 - Wenn Soldaten im Einsatz medizinische Hilfe benötigen, dann sind Deutschlands Krankenhäuser und Arztpraxen weit weg. Doch die Bundeswehr sorgt auch im Ausland dafür, dass die Frauen und Männer nach deutschen Standards optimal versorgt werden. Und das funktioniert in Gao genauso gut wie in der Heimat. 
     


  • Truppenpsychologe bei MINUSMAM: Kümmern, zuhören, moderieren


    Gao, 16. Januar 2018 - Psychologe zu sein ist per se schon keine einfache Aufgabe. Doch Psychologe im Auslandseinsatz zu sein, setzt den Level der Anforderungen dann nochmal um einiges höher. Das weiß auch Oberstleutnant Denise N., die Truppenpsychologin des Deutschen Einsatzkontingentes MINUSMAMultidimensionale Integrierte Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali. Dennoch „genießt“ die 39-Jährige, die in Deutschland als Oberregierungsrätin und Referentin im Kommando Streitkräftebasis in Bonn arbeitet, die Zeit mit den Soldaten im Kontingent.


  • Militärpfarrer Pater Patrick

    Aufnahme in die Kirche: Ein nicht ganz alltäglicher Gottesdienst im Einsatz
     


    Gao, 18. Januar 2018 - Am vergangenen Wochenende fand im Camp Castor ein nicht alltäglicher Gottesdienst statt. Neben der Taufe eines Soldaten, konnte Militärpfarrer Pater Patrick Beszynski, zwei Soldaten das Sakrament der Firmung spenden.
     


  • Beim WarmUp war die Stimmung schon großartig

    Von der Ems an den Niger


    Gao, 22. Januar 2018 - Die Liveband „Emsperlen“ aus Nordrhein-Westfalen spielt vor internationalem Soldatenpublikum im Feldlager Camp Castor in Mali.


  • MANTIS – Schutz auf höchstem Niveau


    Gao, 26. Januar - Der erste Einsatz des Flugabwehrwaffensystems Modular, Automatic and Network capable Targeting and Interception System (MANTIS) im Rahmen eines deutschen Auslandseinsatzes erfolgt aktuell in der VNVereinte Nationen-Friedensmission MINUSMAMultidimensionale Integrierte Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali in Mali. Mit der Inbetriebnahme des Systems in der Konfiguration „Sense and Warn“ wird der Schutz des Personals im deutschen Feldlager Camp Castor sowie im angrenzenden VNVereinte Nationen Supercamp in Gao weiter erhöht.
     


Februar

  • Der Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Generalleutnant Erich Pfeffer, (mi.) übergab das Kommando an Oberst Aslak Heisner (li.) geben sich die Hand

    Fallschirmjäger übernehmen 7. Deutsches Einsatzkontingent MINUSMA


    Gao, 01. Februar 2018 - Fallschirmjäger übernahmen jetzt das 7. Deutsche Einsatzkontingent MINUSMA in Mali und lösten damit die Gebirgsjäger ab. Der Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Generalleutnant Erich Pfeffer, übergab das Kommando von Oberst Johannes Derichs an Oberst Aslak Heisner.


  • EOD Team Mali: Eine ganz besondere Herausforderung


    Gao, 08. Februar 2018 - Frühmorgens, noch bei Dunkelheit, beginnt der Dienst für den EOD-Trupp im Camp Castor. Jedes einheimische Kleinfahrzeug und Baustellenfahrzeug muss an den beiden Main Gates auf verdächtige Gegenstände untersucht werden. Dazu ist der Trupp ganztägig und bei Bedarf auch nachts ständig abrufbereit.
     


  • Auftrag Patiententransport – ein Blick in die Transall C-160 MedEvac


    Gao, 13. Februar 2018 - Egal wann, ob Tag oder Nacht, Hilfe ist unterwegs. Das ist das Motto des Air Medical Evacuation-Personals. Denn dort wo deutsche Soldaten stationiert sind, ist auch deren Versorgung bei Krankheit und Verwundung gesichert.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 14.02.18


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.archiv.maliminusma.2018.1qt