Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Unterstützung Irak > 2017 > 4. Quartal 

Oktober bis Dezember

Oktober

  • Gespräche sind wichtig: Hier mit Jürgen Focke von Malteser International

    CIMIC – Zuhören, zusammenbringen und Hilfe zusteuern


    Erbil, 23. Oktober 2017 - Die Sorgen der Menschen im Einsatzland ernst nehmen und Unterstützung anbieten. Vor allem schauen, was man gemeinsam bewegen kann. Das sind die Hebel mit denen Meik M., der Oberstleutnant und sein Kamerad Hauptfeldwebel Philipp Z., selbst große Steine ins Rollen bringen. So konnten sie im August 2017 mit Hilfe eines Partners aus ihrem CIMIC-Netzwerk Gelder für Krankenbetten, Überwachungsmonitore und Beatmungsgeräte für Kinder generieren. Und wie man aus vielen Befindlichkeiten im Lande ein Stimmungsbarometer macht, das zeigen sie gern.


Dezember

  • Dust off Training: Verwundeten-Übergabe unter laufendem Rotor


    Erbil, 14. Dezember 2017 - Von der Bergung nach der Erstversorgung in den Hubschrauber: Und das bei Staub, Extrem-Lärm und Luftdruck unterm Rotor. Jetzt die Patienten-Übergabe in den Innenraum. Da muss jeder Handgriff sitzen und erstmal geübt werden. Amerikanische Ausbilder geben ihre Anweisungen auf Englisch. Volle Konzentration unter Lärm-Stress. So trainieren Sanitäter und Ärzte des deutschen Kontingents in Erbil für den Ernstfall.


  • Weihnachtliche Atmosphäre auf dem Marktplatz im Camp Stephan

    Internationaler Weihnachtsmarkt in Erbil


    Erbil, 24. Dezember 2017 - Was den Weihnachtsmann bei seinem Besuch im deutschen Feldlager so beeindruckte, ist den kreativen Köpfen und fleißigen Händen des deutschen Kontingents in Erbil zu verdanken. Jeden Freitag im Advent zieht sein Weihnachtsmarkt in mitten des Lagers zahlreiche Besucher an.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 18.01.18


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.archiv.unterstuetzungirak.2017.4qt