Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Einsatzführungskommando > „Können stolz auf ihre Soldaten sein“

„Können stolz auf ihre Soldaten sein“

Schwielowsee, 26.07.2017.

Der Kommandierende General des Hauptquartiers US Army Europe (USAREUR) in Wiesbaden, Generalleutnant Ben Hodges, hat am 21. Juli 2017 das Einsatzführungskommando der Bundeswehr besucht. Hodges nahm an der Veranstaltung zum Gedenken an den Widerstandskämpfer und Generalmajor der Wehrmacht Henning von Tresckow teil.

Generalmajor Thorsten Poschwatta (re.) begrüßt Generalleutnant Ben Hodges (li.) am Wald der Erinnerungen im Einsatzführungskommando der Bundeswehr

Generalleutnant Ben Hodges gedenkt der im Einsatz verstorbenen deutschen Soldaten (Quelle: Bundeswehr/Kai Scherbarth)Größere Abbildung anzeigen

Hodges informierte sich über die deutschen Bundeswehreinsätze und gedachte zusammen mit dem Stellvertretenden Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Generalmajor Thorsten Poschwatta, im Wald der Erinnerung der im Einsatz gestorbenen deutschen Soldaten. „Vielen Dank für die Ehre, dass ich diesen sehr bewegenden und bewundernswerten Ort besuchen durfte. Die Deutschen können sehr stolz auf ihre Soldaten sein, die so professionell und selbstlos ihren Dienst geleistet haben“, so Hodges.

Tage zuvor war der Oberkommandierende der US-Landstreitkräfte in Europa bei einem Truppenbesuch des multinationalen US-geführten Großmanövers „Saber Guardian“ im rumänischen Bordusani nahe dem Schwarzen Meer.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 26.07.17 | Autor: Torsten Sandfuchs-Hartwig


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.einsfuekdobw&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAPKJVK148DIBR