Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Familienbetreuung > Karl, der Bärenreporter

Karl, der Bärenreporter im Einsatz

Wie kommt Papa nach Afghanistan? Wo schläft Mama, wenn sie im Kosovo ist? Gibt es dort auch einen Zahnarzt? Was gibt es zu essen? Ist es dort im Sommer auch so warm wie hier? Die Neugier von Kindern ist unerschöpflich, gerade wenn ein Auslandseinsatz Soldatenkinder von einem Elternteil trennt. Karl der Bärenreporter im Einsatz weiß Antwort.

Karl, der Bärenreporter im EinsatzGrößere Abbildung anzeigen

Karl, der Bärenreporter im Einsatz (Quelle: www.streitkräftebasis.de)

Die Idee

Ulrike Beckmann, Psychologin am Zentrum Innere Führung in Koblenz hatte die Idee. Bekannte und Freunde von ihr bedauerten, dass ein mehrere Monate andauernder Einsatz auf dem Balkan, in Afrika oder in Afghanistan für Kinder nur schwer vorstellbar sei. Kindern erscheint diese lange Abwesenheit als Lücke , weil sie nicht wissen was Papa oder Mama während dieser Zeit tut. Das lässt den Einsatz zudem bedrohlicher erscheinen. Kinder können mit dem Buch an dem Auslandseinsatz teilhaben. " Wir erzählen die Geschichte von Karl, die er erlebt, wenn er mit Papa in den Einsatz geht: Alltagsgeschichten!", so die Psychologin.

nach oben

Das Buch

Karl, der Bärenreporter beschreibt in kindgerechter Sprache und mit Bildern die Reise und die Umstände eines Auslandseinsatzes. Seine Erlebnisse in der für Kinder doch merkwürdigen Welt der Soldaten sendet er an Mama, Carolin und Patrick und besonders an Mali, den Zwillingsbären. In einem Kalender können die Kinder die Tage bis zur Rückkehr abstreichen. Ein Würfelspiel Feldlagerralley gehört auch dazu. Dabei muss Karl etliche Stationen besuchen und mancherlei Hindernisse überwinden. Die Zeichnungen von Johnny Podgorsky zeigen das Leben in einem Feldlager. Er zeichnet zum Beispiel Feldlazarett und Küche so, dass genug Platz für die kindliche Vorstellungskraft bleibt. Die Grafikerin Helga Krumscheid setzte die Texte und Grafiken am Computer um und brachte alles in Buchform. So entstand die Geschichte für Kinder, in der Karl der Bärenreporter Papa in den Einsatz begleitet.

nach oben

Wie kommt der Bär zum Kind

Ab sofort werden Soldaten mit Kindern aller Kontingente der Bundeswehr ein Exemplar des Buches vor Abreise erhalten. So können die Kinder zu Hause Papa oder Mama in Gedanken begleiten. Die Familienbetreuungsorganisation der Bundeswehr ist mit "Bärenbüchern" versorgt. Interessierte darüber hinaus können in den Verkaufsstellen der LH Dienstbekleidungsgesellschaft mbH (LHD) das Buch erwerben. Der Preis des Buches liegt bei drei Euro ggf. plus Versandkosten. Es ist auch online bestellbar. Ein Soldat im Einsatz lobte das Buch indem er beklagte: "Seitdem unsere Tochter das Buch gelesen hat, fragt sie am Telefon zuerst nach Karl und was er denn heute so erlebt hat. Erst dann erkundigt sie sich nach mir."

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 04.12.13 | Autor: Oliver Patzschke (bwde)


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.familienbetreuung&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7C6CAFU7502INFO