Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Familienbetreuung > Ehrenamt 

Ohne Ehrenamt geht es nicht!

Das Engagement von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die häufig selbst Angehörige von Soldatinnen und Soldaten mit Einsatzerfahrung haben, ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil und eine unverzichtbare Bereicherung für die Arbeit der Bundeswehrbetreuungsorganisation. Sie haben einen ganz anderen Zugang zu den Problemen und Sorgen von Angehörigen, deren Partnerinnen oder Partner sich im Einsatz befinden. Mit ihrer Arbeit bilden sie somit ein wichtiges Bindeglied zwischen den Angehörigen und der Bundeswehr.

Derzeit sind fast 200 Mütter, Väter, Lebenspartnerinnen, Lebenspartner, Geschwister oder Menschen, die sich mit unseren Soldatinnen und Soldaten im Einsatz verbunden fühlen, in den FBZ und FBSt engagiert. Alle ehrenamtlich Mitarbeitenden nehmen an einem Grundlagenlehrgang (Basislehrgang) teil, der sie auf ihre Arbeit vorbereitet. Im Rahmen regelmäßiger weiterer Lehrgänge und Schulungen besteht zudem das Angebot, sich weiterzubilden.

Im Zuge einer offiziellen Bestellung werden alle ehrenamtlich Helfenden verpflichtet, mit den ihnen anvertrauten Daten und Informationen vertraulich umzugehen. Datenschutz ist die Basis für ein vertrauensvolles Miteinander zwischen den haupt- und ehrenamtlichen Betreuenden einerseits sowie den Familien der Soldatinnen und Soldaten andererseits.

Die Aufgaben der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind vielfältig. Viele stellen sich als Ansprechpartner/innen für organisatorische Fragen oder als Gesprächspartner/innen bei den Veranstaltungen, die in den Räumen der FBZ/FBSt oder auch außerhalb stattfinden, zur Verfügung. Darüber hinaus helfen sie bei der Planung, der Vorbereitung, der Durchführung und der Nachbereitung der Informations- und Betreuungsveranstaltungen. Auch bei der Kinderbetreuung während der Veranstaltungen wird das Engagement von ehrenamtlich Helfenden gerne genutzt, die hier qualifiziertes Kinderbetreuungspersonal unterstützen. Der Einsatz richtet sich nach den Fähigkeiten und Neigungen der einzelnen Helferinnen und Helfer sowie nach dem Bedarf in den FBZ/FBSt.

Eine besondere Form des Engagements ist das Angebot „Leihen Sie Ihr Ohr!“ der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V.. Ehrenamtlich Tätige nehmen dabei telefonisch Kontakt zu Angehörigen auf und stehen als Gesprächspartner zur Verfügung. Hierfür ist eine zusätzliche Ausbildung obligatorisch. Die Lehrgänge werden von der Bundeswehr und ihren Netzwerkpartnern finanziert. Sollten wir Interesse geweckt haben, dann setzen Sie sich bitten mit Ihrem nächstgelegenen FBZ bzw. Ihrer nächstgelegenen FBSt in Verbindung. Wir freuen uns über jede Unterstützung. Sie sind herzlich willkommen!

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 26.09.17


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.familienbetreuung.ehrenamt