Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Familienbetreuung > Ehrenamt > Die Erste unter Gleichen zu Gast auf der Frankenwarte

Die Erste unter Gleichen zu Gast auf der Frankenwarte

Martina de Maizière (8.vl) und KptLt Steffenberg (1.vr) mit den Teilnehmern beim GruppenfotoGrößere Abbildung anzeigen
Würzburg, 08.09.2017.

Vom 8. bis 10. September wurde das Grundlagenmodul Kommunikation für ehrenamtlich Mitarbeitende der Familienbetreuungsorganisation durchgeführt. Martina de Maizière nahm sich als Schirmherrin der Familienbetreuung der Bundeswehr Zeit für die 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die für diesen Lehrgang nach Würzburg zur Frankenwarte angereist waren.

„Die Familienbetreuungsorganisation wird in erheblichem und unverzichtbarem Umfang durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt“ So erklärte es die Schirmherrin der Familienbetreuungsorganisation der Bundeswehr in Würzburg vor den Teilnehmern des Lehrganges. Martina de Maizière versteht sich als erste ehrenamtliche Mitarbeiterin und sieht sich dabei als „prima inter pares“.

Sie betonte, dass die aktive Mitarbeit des ehrenamtlichen Personals die Möglichkeit einer engen und wechselseitigen Kooperation zwischen Bundeswehr und Gesellschaft bietet. Insbesondere die Ausbildung liegt ihr dabei am Herzen, denn die ehrenamtlich Mitarbeitenden werden unter anderem bei Familienbetreuungsveranstaltungen mit allgemeinen und familienrelevanten Fragen zur Bundeswehr sowie zur Familienbetreuungsorganisation konfrontiert und dabei als Teil des professionellen Personals wahrgenommen.

Um den Angehörigen fundiert Antwort und Auskunft über die umfangreichen Unterstützungsmöglichkeiten geben zu können, ist eine qualifizierte und kontinuierliche Aus- und Weiterbildung, unter anderem im Bereich der Kommunikation, unerlässlich. Extra hierfür wird die Ausbildungsreihe „Kommunikation“ der Familienbetreuung durchgeführt.

Über 200 selbstlose Unterstützer verstärken das hauptamtliche Personal der Familienbetreuungsorganisation. Für die Organisation der Ausbildung ist der stellvertretende Leiter des Leit-Familienbetreuungszentrums, Kapitänleutnant Thorsten Steffenberg, zuständig. Unterstützt wird er dabei durch die Evangelische und Katholische Arbeitsgemeinschaften für Soldatenbetreuung (EAS e.V. und KAS e.V.), die mit Kommunikationstrainern die zielgerichtete Qualifikation der Ehrenamtlichen sicherstellen.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 12.12.17


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.familienbetreuung.ehrenamt&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CARKH2F430DIBR