Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Familienbetreuung > Wo finde ich meine Betreuungseinrichtung? > Baden-Württemberg > Bruchsal > Natur pur im Museum

Natur pur im Museum

Bruchsal, 18.11.2017.

Von den kleinsten der Kleinen, den Ameisen, bis zu den Größten, den Mammuts auf dem amerikanischen Kontinent, lockt das Naturkundemuseum die Besucher mit den spannendsten Geschichten aus der früheren und heutigen Tierwelt.

Gruppenfoto
Großes Erwarten vor dem Museum (Quelle: Bundeswehr/Thomas Räffle)Größere Abbildung anzeigen

Das Familienbetreuungszentrum (FBZ) lud seine rund 50 Teilnehmer zu den Dauerausstellungen „Lebende Tiere“ ein.

Einer der Museumsführer, Herr Maximilian Fuchs, geleitete die Angehörigen durch die Vielfalt von Meeres- und Süßwasseraquarien, Terrarien mit Schlangen, Echsen, Krokodilen, sowie die Darstellung der heimischen Tiere und deren Lebensräume.

Erläuterungen zu den Exponaten
Interessierte Angehörige (Quelle: Bundeswehr/Petra Scholz)Größere Abbildung anzeigen
„Wo ist mein Futter?“ (Quelle: Bundeswehr/Steffen Kerber)Größere Abbildung anzeigen

Neben den lebenden Tieren gab es für die Familien fossile Funde, Skelette von Dinosauriern, Präparate von einheimischen und exotischen Tieren zu sehen. Einen Teil der Dauerausstellung bildete das “Reich der Mineralien“. Verschiedenartige Gesteinsformen seltener Mineralien verzauberten Groß und Klein

Hirsch
Heimische Tierwelt (Quelle: Bundeswehr/© Volker Griener/SMNK)Größere Abbildung anzeigen

Das Klimamodell der Erde war bei den Kindern gern gesehen. Der Bereich „Geologie“ mit der Vulkannachbildung und die mineralogische Sammlung brachten nicht nur die Kinderaugen zum Leuchten. Die „Rüttelplatte“ ließ verschieden Erdbebengrade nachspüren und stand bei den Familien hoch im Kurs.

Mammut im Wald
Leben in der Urzeit (Quelle: Naturkundemuseum/© Volker Griener/SMNK)Größere Abbildung anzeigen

Amerika nach dem Eis

Die große Sonderausstellung des Museums zeigte die Welt der Megafauna und Urzeittiere nach dem Ende des Eiszeitalters, als der Mensch auf dem amerikanischen Kontinent die Bühne betrat. Anschaulich wird der Zeitraum der ersten Besiedelung Amerikas durch den Menschen beleuchtet. Verschiedene Theorien über mögliche Einwanderungswege gehen der Frage nach, warum viele der bis dahin existierenden Großtierarten nach Ankunft des Menschen verschwanden. Neueste Forschungsergebnisse vermitteln, was heute über die Besiedlungsgeschichte Amerikas und das Schicksal der Großtiere bekannt ist.

Vortrag des Leiters FBZ
Informationen über die FBO und die Einsatzländer (Quelle: Bundeswehr/Petra Scholz)Größere Abbildung anzeigen

Das Netzwerk der Familienbetreuungsorganisation (FBO)

Der Leiter des FBZ s, Oberstabsfeldwebel Räffle startete die Veranstaltung mit der Vorstellung des Aufgabenbereichs des Familienbetreuungszentrums und seiner Mitarbeiter. Ein wichtiger Punkt seiner Präsentation war die Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern. Frau Kristin Fregien vom Sozialdienst der Bundeswehr in Bruchsal stand den Angehörigen während der gesamten Veranstaltung für Gespräche beratend zur Seite. Auch die Feldpostversorgung vor Weihnachten war bei den Familien ebenfalls von wesentlicher Bedeutung.

Ein ganz besonderer Gast konnte zur heutigen Veranstaltung begrüßt werden, der Kommandeur des Landeskommandos Baden-Württemberg, Herr Oberst Walkling. Er hielt einen sehr interessanten und aufschlussreichen Vortrag über die anfallenden Aufgaben und Tätigkeiten, die ein Landeskommando im Laufe eines Jahres zu leisten hat. Angefangen bei der umfassenden Hilfe im Rahmen der Aufnahme, Unterbringung und Versorgung der angekommenen Flüchtlinge. Weiter über Terrorabwehr und -übungen bis hin zu Treffen mit den politischen Würdenträgern des Landes Baden-Württemberg.

Der stellvertretende Leiter, Hauptfeldwebel Robert Wolf, verschaffte den Angehörigen einen Überblick über die globalen Einsätze der Bundeswehr mit den aktuellen Geschehnissen in den Einsatzländern und verdeutlichte mit Nachdruck die Wichtigkeit der Familienbetreuung. Die Kindererzieherin Frau Martina Penshorn bot den Kids abwechslungsreiche und unbeschwerte Spielstunden. Während der Vorträge und bei den reichlichen Gesprächsthemen wurde bei Kaffee und Kuchen nach Herzenslust zugegriffen.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.01.18 | Autor: FBZ Bruchsal


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.familienbetreuung.fbo.baw.sigmaringen&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAVAG3G262DIBR