Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Familienbetreuung > Wo finde ich meine Betreuungseinrichtung? > Baden-Württemberg > Stetten am kalten Markt > Zuckergässle  - Gaumenfreuden handgemacht

Zuckergässle  - Gaumenfreuden handgemacht

Langenenslingen, 25.11.2017, FBZ Stetten a.k.M..

Mit großem Hallo und allerbester Laune wurden die Teilnehmer von Oberstabsfeldwebel Frank Schmid und Team begrüßt. Man kennt sich schließlich ja auch schon eine Weile. Viele der Angehörigen sind schon ein Teil der „Familie“.

Der Zuckerbäcker - immer gut gelaunt und in Aktion (Quelle: Bundeswehr/OSF Schmid )Größere Abbildung anzeigen

Einen vergnüglichen Nachmittag bescherte das Familienbetreuungszentrum (FBZ) Stetten den Angehörigen der sich im Einsatz befindenden Soldaten. Nach fast anderthalb Jahren führte der Weg wieder einmal nach Langenenslingen ins Zuckergässle. Ist doch dieser Event fast schon ein fester Bestandteil der Jahresplanung

Zuckergässle mit Tradition

In heimeliger Atmosphäre verwöhnt mit Kaffee und Kuchen (Quelle: Bundeswehr/B. Reineke)Größere Abbildung anzeigen

Mit viel Humor und urschwäbischer Mundart führte der Bäckermeister W. Stehle durch die Vorführung. Seine Sammelleidenschaft und eigene Kreationen von Rezepten, Backformen und Bonbonwalzen ließen den Traum für das Zuckerbäckerhandwerk aufleben.

Kellerräume und das nebenan leerstehende Bauernhaus wurden von 2007 bis 2011 komplett umgebaut, das Museum mit Präsentationsraum erhielt ein Gesicht. Seitdem werden die Gäste bei historisch-humorvollen Vorführungen wunderbar unterhalten und mit Kaffee, Kuchen und Vesper in nostalgischer Atmosphäre verwöhnt.

Mhmmm – lecker. Bei diesem Anblick läuft geradezu das Wasser im Munde zusammen (Quelle: Bundeswehr/I. Muntowitz)Größere Abbildung anzeigen

Wer sich nun gemütlich zurücklehnen wollte, sah sich plötzlich Mitten im Geschehen. Natürlich wurden die „Kleinen“ sowie die „Großen“ bei der Herstellung der Leckereien mit einbezogen, denn jede Hand wurde gebraucht.

Zuckerbäckerhandwerk wie Mitte des 19. Jahrhunderts

Auch die „Großen“ wurden in die Pflicht genommen (Quelle: Bundeswehr/I.Muntowitz )Größere Abbildung anzeigen

Eines der Highlights ist die Bonbonmaschine aus dem Jahr 1866. Diverse Kochbücher von 1890 – 1930 fanden hier ein neues Zuhause. Über 2000 Gussformen wurden in 30 Jahren zusammengetragen. Mit großen Augen bestaunten Kinder wie Erwachsene die eindrucksvollen Antiqutäten. Jeder, der von nun an ein Bonbon lutschte, genoß es um so mehr, weil man wusste, wieviel Arbeit die Herstellung bedeutete.

Ein toller Tag ging zu Ende - mit der Erkenntnis, dass diese Veranstaltung für das nächste Jahr wieder fest eingeplant wird.

Zuckerformen von Annodazumal bis Bonbon-Walzen fanden hier eine neue Heimat (Quelle: Bundeswehr/I.Muntowitz )

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 14.02.18 | Autor: FBZ Stetten a.k.M.


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.familienbetreuung.fbo.baw.stettenamkaltenmarkt&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAVYA34297DIBR