Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Familienbetreuung > Wo finde ich meine Betreuungseinrichtung? > Bayern > Bad Reichenhall > Beißt der? – Am Buß- und Bettag auf den Hund gekommen

Beißt der? – Am Buß- und Bettag auf den Hund gekommen

Haus der Natur, Salzburg, 22.11.2017.

Als einziges Bundesland bleiben die Schulen im Freistaat Bayern am Buß- und Bettag geschlossen, während die berufstätigen Eltern arbeiten müssen. Das wirft insbesondere bei den Familien, deren Angehörige im Auslandseinsatz sind, ein großes Problem auf. „Wer kümmert sich an diesem Tag um mein Kind, wenn ich arbeite und mein Mann im Einsatz ist?“ oder „Muss ich mir extra einen Tag Urlaub nehmen, um mein Kind zu betreuen?“ waren die Fragen, die im Vorfeld telefonisch oder per E-Mail im FBZ Bad Reichenhall eingingen.

Für betreute Angehörige der Einsatzsoldatinnen und -soldaten bietet das FBZ Bad Reichenhall daher am Buß- und Bettag ein ganztätiges Programm mit Kinderbetreuung an. Mit den Teilnehmern geht es zu einem Kinderseminar „Rund um den Hund“ ins Haus der Natur nach Salzburg.

Na, ob der auf’s Wort gehorcht? (Quelle: Bundeswehr/Theresa Fernsebner)Größere Abbildung anzeigen

Mit dem Bus geht es direkt nach Ankunft in der Hochstaufen-Kaserne weiter nach Salzburg zum Haus der Natur. Neben Naturkunde und Technik bietet das Museum auch spezielle Programme für Kinder wie z.B. das Programm Rund um den Hund. „Beißt der?“ ist die Frage, die man häufig von Kindern hört, wenn sie auf einen fremden Hund treffen. „Wie gehe ich auf einen fremden Hund zu, wie deute ich seine Körpersprache, welche Rassen gibt es überhaupt und woran erkenne ich, dass er spielen will?“ All diese Fragen und noch mehr sollen heute beantwortet werden. Dabei kommen Lucie und August, zwei Therapiehunde zum Einsatz. Die Hunde werden u.a. in Krankenhäusern eingesetzt, um bei der Therapie zu unterstützen. Die vielen Streicheleinheiten und Leckerlis nehmen die Beiden von den Kindern nur allzu gern an. Nach zwei Stunden sind alle Fragen gelöst. „Den Hund immer erst schnuppern lassen, bevor ihr ihn streichelt“, ist eine der vielen Antworten von Barbara, die den Kurs leitet. Und wie sich herausstellt, ist Barbara auch militärerfahren. Ihr Mann dient im österreichischen Bundesheer.

Von der Gruppe ist Barbara sehr angetan: “Selten ist ein Kindergruppe so aufmerksam und wissbegierig.“ Tja, es sind halt Soldatenkinder!

Statt zu fotografieren solltest Du mich lieber streicheln (Quelle: Bundeswehr/Theresa Fernsebner)Größere Abbildung anzeigen

Auf dem Rückweg zum Bus wird viel diskutiert. Der 7-jährige Julian bringt es auf den Punkt: „Der hat ja auf’s Wort gehört. So einen möchte ich auch haben.“ Auf diese Diskussion werden sich Julians Eltern am Abend bestimmt freuen!

Weihnachtsstern vs. Kicker-Kasten

Der Tag ist noch lang. Also geht’s nach der Rückfahrt und dem Mittagessen im Unteroffizierheim ins FBZ zurück. Alle Materialien zum Basteln liegen schon bereit. Die Erzieherinnen haben sich vorbereitet, Weihnachtssterne aus Papier zu basteln. Eifrig sind die Kinder dabei. Einige andere können der Verlockung auf ein Spiel am Kicker-Kasten und Air-Hockey  nicht wiederstehen.

Wow, der Stern ist aber schön geworden. (Quelle: Bundeswehr/Theresa Fernsebner)Größere Abbildung anzeigen

Ein Weihnachtswunsch                                                                       

Irgendwann geht auch der schönste Tag mal zu Ende. Als am Nachmittag die Elternteile kommen, um ihre Sprösslinge wieder abzuholen, hört man nicht selten
„Kann ich nicht noch etwas länger bleiben?“

Im Spielzimmer lässt es sich gut relaxen. (Quelle: Bundeswehr/Theresa Fernsebner)Größere Abbildung anzeigen

Aber auch bei den Eltern kommt dieser Tag positiv an. Melanie K., deren Mann sich momentan in Mali befindet, meint abschließend: „Ich finde es toll, dass das FBZ so etwas anbietet. Ich brauchte keinen Urlaub und meine Tochter war dennoch betreut. Und das Programm war zudem noch super.“ Dem kann auch ihre 8-jährige Tochter Anna nichts hinzufügen. Außer vielleicht, das sie nun einen weiteren Weihnachtswunsch hat!

Gruppenbild vor dem Haus der Natur in Salzburg (Quelle: Bundeswehr/Theresa Fernsebner)Größere Abbildung anzeigen

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.01.18 | Autor: Volker Pietrek


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.familienbetreuung.fbo.bay.bad_reichen&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAVADAZ411DIBR