Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Familienbetreuung > Wo finde ich meine Betreuungseinrichtung? > Bayern > München > Der Osterhase im FBZ München

Der Osterhase im FBZ München

München, 25.03.2017.
Das Familienbetreuungszentrum München lud am 25.März 2017 zur Veranstaltung in seine Räume in der Fürst-Wrede-Kaserne im Münchner Norden ein. Für die Erwachsenen gab es Vorträge zum Thema Betreuungsorganisation, Truppenpsychologie und Informationen zu den aktuell laufenden Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Für die Kleinen stand Osterbasteln auf dem Programm.

Puzzeln- eine Beschäftigung für Groß und Klein.Größere Abbildung anzeigen

Trotz des Verkehrschaos in München durch den Fund einer Fliegerbombe, trafen die Angehörigen fast alle pünktlich im FBZ ein. Stabsfeldwebel Stephan Demmelmeier und Oberstabsfeldwebel Harald Richter begrüßten die Teilnehmer im Vortragsraum, wo die Informationsveranstaltung für die Eltern stattfand.

Währenddessen durften unsere Kleinen Osterschmuck für das anstehende Fest basteln. Ob Glitzersteine, Pailletten oder Filzgras – die Styroporeier nahmen erstaunliche Farben und Formen an. Einige Kinder lieferten sich auf der Rampe vor dem Gebäude ein kleines Rennen mit den roten Bobby-Car-Flitzern.

Angehörige im Vortragsraum des Familienbetreuungszentrum München hören einen Vortrag von Psychologin Andrea

Die Gäste heben den hohen Wiedererkennungswert bei Andrea Landeres Vorträgen hervor.Größere Abbildung anzeigen

Der Vortrag des Leiters des Familienbetreuungszentrums über die Bundeswehrbetreuungsorganisationen eröffnete den Angehörigen neue Erkenntnisse über die Möglichkeiten der Betreuung. Ein Gast betonte den Einsatz der Familienbetreuung und lobte diesen.

Im Anschluss referierte die Truppenpsychologin des Feldjägerregiments 3, Andrea Landerer, über die Aufgaben und Herausforderungen der Truppenpsychologen im In- und Ausland. Die Ausführungen warfen einige Fragen auf, die nach dem ersten Referatsteil beantwortet wurden. Eine Angehörige interessierte sich dafür, wie man den richtigen Ansprechpartner für den jeweiligen Standort findet. Richter sprang ein und sagte, dass es der einfachste Weg sei, das zuständige FBZ zu kontaktieren. „Wir finden jemanden, der Ihnen helfen wird“, sagte er. Im zweiten Teil war das Thema: Wie gehe ich mit einem Einsatz um? Psychologin Andrea Landerer beschrieb die verschiedenen Phasen eines Einsatzzeitraumes aus Sicht des Soldaten und des Angehörigen.

Süßes vom Osterhasen.

Der Leiter des FBZ ist in die Rolle des Osterhasen geschlüpft.Größere Abbildung anzeigen

In der Vortragspause standen Kuchen und Kaffee zur Stärkung bereit; eine gute Gelegenheit für die Gäste, Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. In der Zwischenzeit überraschte der Osterhase (der dem FBZ-Leiter Harald Richter verblüffend ähnlich sah) die Kinder mit traditionellen Süßigkeiten zum Osterfest.

Es folgten Informationen zu den aktuellen Einsätzen der Bundeswehr. Im Fokus standen hier besonders Mali, der Kosovo, Afghanistan und Litauen. Mit vielen neuen Informationen und vor allem sehr vielen gebastelten Ostereiern im Gepäck verabschiedeten sich die Angehörigen.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 19.04.17 | Autor: Jais / Meyer, FBZ München


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.familienbetreuung.fbo.bay.muenchen&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CALKBNY478DIBR