Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Familienbetreuung > Wo finde ich meine Betreuungseinrichtung? > Berlin > Berlin > Etwas Persönliches zur Weihnacht - Weihnachtsgrußaktion im Familienbetreuungszentrum Berlin

Etwas Persönliches zur Weihnacht - Weihnachtsgrußaktion im Familienbetreuungszentrum Berlin

Berlin, 03.12.2017.

Zur Weihnacht Freude schenken.

Nach diesem Motto wurde für Soldatinnen und Soldaten im Einsatz gebastelt. Kreativität, Geschick und eine Menge Ideen haben die Angehörigen im FBZ Berlin bei der diesjährigen Weihnachtsgrußaktion bewiesen.

Bereits am 12. November informierten sich 103 Angehörige über die Situation in den Einsatzgebieten der Bundeswehr und über das Betreuungsangebot des FBZ Berlin mit seinem Netzwerk. „Sie sind auch über die Feiertage für uns da? Ich finde es toll, dass Sie uns nicht alleine lassen in dieser schwierigen Zeit“, erfreute sich Familie E. Immerhin ist „ihr“ Soldat das erste Mal im Einsatz und irgendwie ist alles neu.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand jedoch die Bastelstraße. Vereint an einem großen Tisch wurde nach dem Essen fleißig gebastelt, gemalt, Schutzengel ausgeschnitten und die Grußplakate für die Einsatzgebiete der Bundeswehr mit viel Liebe zum Detail ausgeschmückt.

Angehörige basteln Weihnachtsgeschenke
(Quelle: Bundeswehr/Wartenberg)Größere Abbildung anzeigen

Die größte Herausforderung an diesem Tag jedoch war das Gestalten eines ganz individuellen Adventskalenders. Hierzu hatte das Team vom FBZ Berlin sich etwas Besonderes einfallen lassen. Päckchen wurden mit Serviettentechnik weihnachtlich verziert, 23 Schachteln für Süßes oder sonstige Überraschungen gefaltet und das Geschenk für das letzte Türchen gestalten.

Weihnachtliches geschmücktes Kaminzimmer - Angehörige übersenden Videobotschaft (Quelle: Bundeswehr/Reiche)Größere Abbildung anzeigen

Das weihnachtlich geschmückte Kaminzimmer des Tagungszentrums wurde zum Aufnahmestudio für eine  Videobotschaft genutzt. Es wurden Lieder gesungen, kleine Theaterstücke aufgeführt oder Texte aus der Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Die Kinder verlasen gleich mal den Wunschzettel, damit der Weihnachtsmann auch in weiter Ferne von den Herzenswünschen der Kleinen erfuhr. Mit viel Emotion und sichtlicher Freude haben die Angehörigen ihren Liebsten einen ganz persönlichen Gruß bereitet. Diese Botschaft wurde auf CD gespeichert, als vierundzwanzigstes Türchen in den Adventskalender gepackt und per Feldpost auf den Weg gebracht.

Festliche Adventstafel im Atrium - Angehörige werden mit Kaffee und Kuchen verwöhnt (Quelle: Bundeswehr/Jacobi)Größere Abbildung anzeigen

Bereits beim nächsten Treffen am Sonntag den 3. Dezember hatten einige Kalender den Empfänger im Einsatz schon erreicht. Dennoch galt es, am ersten Advent die Grußaktion weiter fortzusetzen. 126 Angehörige mit 36 Kindern folgten der Einladung zur Adventsfeier in das festlich geschmückte Tagungszentrum der Julius-Leber-Kaserne. Es galt nun noch etwas Kreatives für das Weihnachtsgeschenk zu basteln. Wieder wurde die Bastelstraße zum Zentrum des Treffens.

Gäste lauschten der außergewöhnlichen Musik
(Quelle: Bundeswehr/Jacobi)Größere Abbildung anzeigen

In der Plätzchenmanufaktur wurden die Naschereien liebevoll dekoriert oder ein „Papa ich liebe dich“ mit Zuckerstift kreiert. Schnell in die Tüte und fertig war eine weitere Gabe für das Weihnachtspaket. Radio Andernach lud zum persönlichen Weihnachtgruß ein. Der Aufnahmeraum, in dem die Angehörigen fürsorglich durch Herrn Hauptmann Steiger unterstützt wurden, war bis zum Ende der Veranstaltung gut besucht. Vor der Tür konnte leise manches Lachen, andächtiges Vorlesen oder das Trällern eines Weihnachtsliedes vernommen werden. Beim bunten Rahmenprogramm mit weihnachtlicher Dudelsackmusik gingen die Stunden fröhlich dahin.

Plätzchenmanufaktur - Angehörige dekorieren leckeres Gebäck (Quelle: Bundeswehr/Jacobi)Größere Abbildung anzeigen

Mit Einbruch der Dunkelheit kündigte sich der Nikolaus mit einem dröhnendem „HoHoHo!“ an. Schnell versammelten sich die Kinder um den großen Mann mit seinem Rauschebart. Er rief die Kinder zu sich und zitierte aus seinem Buch der guten und weniger guten Taten. Manches Kind fühlte sich ertappt, schaute betroffen und gelobte Besserung. Aber als es dann Geschenke gab huschte ein Lächeln ins Gesicht der Kleinen. Nach so viel Erlebtem und Aufregung war die Zeit gekommen sich im ersten Schnee auf den Weg nach Hause zu machen. So endete die letzte Veranstaltung im Jahr 2017 im FBZ Berlin.

Bescherung - Nikolaus verteilt Geschenke an die Kinder (Quelle: Bundeswehr/Lopez)Größere Abbildung anzeigen

Gerne sage ich an dieser Stelle Dank den Unterstützern unserer Weihnachtsgrußaktion. Ohne ihre Unterstützung wäre die Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Aufnahmestudio Radio Andernach - Angehörige senden Grüße in die Einsätze (Quelle: Bundeswehr/Jacobi)Größere Abbildung anzeigen

Danke: Deutscher Bundeswehrverband Landesverband Ost, den evangelischen und katholischen Arbeitsgemeinschaften für Soldatenbetreuung, der katholischen Familienstiftung für Soldaten, dem Freundeskreis Berlin der Bundeswehr, dem Bundeswehrsozialwerk und allen hauptamtlich mitwirkenden Dienststellen.

Vielen Dank an alle Helfer
(Quelle: Bundeswehr/Jacobi)Größere Abbildung anzeigen

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 24.01.18 | Autor: Krause, FBZ Berlin


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.familienbetreuung.fbo.berlin.berlin&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAVBA25821DIBR