Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Familienbetreuung > Wo finde ich meine Betreuungseinrichtung? > Niedersachsen > Wilhelmshaven > Spaß trotz Nass: Sommerfest des Familienbetreuungszentrums Wilhelmshaven

Spaß trotz Nass: Sommerfest des Familienbetreuungszentrums Wilhelmshaven

Wilhelmshaven, 20.08.2017.

„Aus Fremden sollen Freunde werden!“, gab Oberstabsbootsmann Sven Trousil, der neue Leiter des FBZ Wilhelmshaven, als Motto für das Sommerfest 2017 auf dem Marinestützpunkt Heppenser Groden aus. Da ‚dank‘ des doch recht friesisch verregneten Wetters alle 140 großen und kleinen Gäste die Nähe unter Zelten, Vordächern und Schirmen suchten, gab es viele Gelegenheiten, ungezwungen ins Gespräch zu kommen. Ergänzt mit dem bunten Programm aus Workshops, Info-Ständen und Kinderprogramm, kam keine Langeweile auf.

Mangelware war beim Sommerfest des Familienbetreuungszentrums Wilhelmshaven lediglich der Sonnenschein: Gäste, gute Laune und anregende aber auch ernste Gespräche gab es dagegen zuhauf. Die erste Veranstaltung unter der Federführung des neuen Leiters des FBZ, Oberstabsbootsmann Sven Trousil, hielt auch in diesem Jahr wieder viel Programm und Unterhaltungsmöglichkeiten bereit: „Mein Team und ich sind begeistert, dass trotz des Wetters so viele Besucher hergefunden haben!“

Partner präsentieren sich gemeinsam

Gespräche an den Messeständen der Partner des „Netzwerk der Hilfe“
Gelegenheit, mit kompetenten Ansprechpartnern ins Gespräch zu kommen. Größere Abbildung anzeigen

Das im Frühjahr etablierte Konzept der „Informationsmesse zur Einsatzvorbereitung und –begleitung“, bei der sich neben dem FBZ auch weitere Partner des „Netzwerk der Hilfe“ vor Ort präsentierten, hat sich auch beim Sommerfest wieder bewährt. An vielerlei Informationsständen konnten die Gäste Einblick in die Aufgabenfelder und Angebote der Netzwerkpartner gewinnen – so standen beispielsweise Ansprechpartner der Militärseelsorge, des Bundeswehrverbands und der Truppenpsychlogie bereit. Für den kommunikativen Austausch zwischen den Familienangehörigen von Soldaten – die oftmals ähnliche Erfahrungen machen, sich gegenseitig stützen und unterstützen können – initiierte der Sozialdienst der Bundeswehr einen Workshop zum Thema „Distanz schafft Nähe – Partnerschaft im Einsatz“. Darüber hinaus, nutzten viele Angehörige die Möglichkeit, direkt herzliche Grüße als Videobotschaften für die Lieben auf den Fregatten im Einsatz aufzunehmen.

Kleine Freibeuter kamen voll auf ihre Kosten

Kinder basteln Fensterbilder am Stand der Kinderbetreuung.
Bastelspaß bei der Kinderbetreuung!Größere Abbildung anzeigen

Das Team des FBZ Wilhelmshaven hatte – unterstützt von vielen ehrenamtlichen Helfern – mit viel Liebe zum Detail ein echtes Piratenabenteuerland auf die Beine gestellt. Das umfangreiche Kinderprogramm reichte vom Kinderschminken (wasserfest!), über die Schatzsuche bis hin zu Fahrten im großen roten Feuerwehrauto der Stützpunktfeuerwehr. Diese hatte auch zum Beginn der Veranstaltung die aufgestellten Planschbecken befüllt – einige kleine Badenixen nutzen dies auch aus, egal, dass es auch vom Himmel tröpfelte. Begleitet von einem ganzen Team an Erziehern konnten sich die Kleinen beim Windmühlen-Basteln, Dosenwerfen und am Glücksrad austoben.

Phöönix aus „Übersee“

Absolute Neuheit in diesem Jahr: Live-Musik direkt an der Grillhütte des Marinestützpunkts! Die Kaffee-und-Kuchen-Stunde wurde ab 15.00 Uhr von der Band „Phöönix“ von der anderen Seite der Jade – und damit, wie Oberstabsbootsmann Trousil scherzhaft anmerkte, schon aus „Übersee“ stammend, begleitet. Den Familienangehörigen von Soldaten im Einsatz wurde ein schöner Sonntag geboten, an dem man sich rundum „betreut“ fühlen konnte.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 12.12.17 | Autor: Dr. Stefanie Kullick


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.familienbetreuung.fbo.nieders.wilhelmsh&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAS39PN835DIBR