Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Familienbetreuung > Wo finde ich meine Betreuungseinrichtung? > Nordrhein-Westfalen > Unna > Western live in freier Natur

Western live in freier Natur

Begrüßung der Teilnehmer
Begrüßung durch den Leiter Stfw Schumacher
Elspe, 16.07.2017.

Der Leiter des Familienbetreuungszentrums, Stabsfeldwebel Schumacher, begrüßte die Angehörigen und Soldaten zu einem ereignisreichen Tag. Nach einer aktuellen Information über die Lage in den Einsatzländern und einem guten Frühstück begann die Reise, zu den Karl May Festspielen nach Elspe.

Sammelpunkt der Reisegruppe
Ankommen in Elspe

Mit den Festspielkarten in der Hand machten wir uns auf den Weg in eine vergangene Zeit, wo noch das Recht des Stärkeren zählte, ein erbitterter Kampf zwischen Gut und Böse herrschte. Spannung lag in der Luft. Wir befanden uns im Land der Apachen, wo uns Karl May auf die Abendteuer Winnetous einlud.

Die Filmfestspiele beginnen
Karl May geht mit uns auf Reisen

Wir erlebten die Geschichte, des Greenhorns Charly, der als Vermesser in den wilden Westen kam und nach erbittertem Kampf schließlich Winnetous Blutsbruder Old Shatterhand wurde. Seite an Seite kämpften unsere Helden gegen die brutale Santerbande, die alles versuchten um in den Besitz des legendäres Goldschatzes der Apatschen zu kommen.

Winnetou, Häuptling der Apachen
Der Häuptling gibt sich die Ehre

Um 14:45 Uhr war es endlich soweit. Wir eroberten die Zuschauerränge der Freilichtbühne. Von Klein, bis Groß, von Jung bis Alt leuchteten die Augen auf als mit Pauken und Trompeten die Festspiele begannen. Wir erlebten eine spannende Bühnenshow, wo Indianer, Cowboys mit Pferden, Wasserfälle und Schießereien die Abenteuer Karl Mays wiedergaben. Auf der 100 Meter breiten Bühne wurde gekämpft, geschossen, Häuser in die Luft gesprengt und Ganoven angezündet: Da konnte es auch schon ein wenig lauter werden.

Hoch zu Ross und in Galopp zu Winnetou
Ross und Reiter auf den Weg in den wilden Westen

Nach dem zweistündigen Bühnenspektakel sammelte sich die „Horde“ an den Bussen für den Heimweg nach Unna. Einige versuchten die Heimkehr auf den Rücken der Pferde zurückzulegen, klappte aber nicht ganz……. !!!Noch immer von dem Geist Winnetous umgeben erreichten wir gegen 19:30 Uhr die Glückauf Kaserne. Ein großartiger Tag ging zu Ende.


Ein Erlebnis für die ganze Familie………..!


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 12.12.17 | Autor: FBZ Unna


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.familienbetreuung.fbo.nrw.unna&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CAS37U3923DIBR