Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Familienbetreuung > Wo finde ich meine Betreuungseinrichtung? > Schleswig-Holstein > Kiel > Mit dem Besuch des Schleswig-Holsteinischen Landtages lebt die Tradition weiter

Mit dem Besuch des Schleswig-Holsteinischen Landtages lebt die Tradition weiter

Kiel, 25.03.2017.

Bereits das siebte Mal in Folge nahmen viele Angehörige die Einladung vom Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Landtages an. Der Besuch macht jedes Jahr viele Angehörige neugierig und weckt großes Interesse.
Heutiger Schwerpunkt war vor allem der Kontakt zu den Politikern, um sich als Angehörige von Soldaten aber auch als Bürger Fragen beantworten zu lassen, die auf den Seelen brannten. Dazu hatten die Angehörigen sowohl im Plenarsaal als auch in den Gesprächsgruppen die Gelegenheit genutzt.

Die Angehörigen haben sich zur Begrüßung eingefunden
Speisesaal im LandtagGrößere Abbildung anzeigen

Nachdem sich alle im Speisesaal versammelt hatten, begrüßte der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages, Klaus Schlie, die Anwesenden. Neben den Angehörigen mit ihren Kinder und Verwandten, fanden auch der Kommandeur des Landeskommandos Schleswig-Holstein, Oberst Ralf Güttler und der stellvertretenden Kommandeur des Spezialpionierregiments 164, Oberstleutnant Axel Giese, Zeit für Teilnahme. Mit den Worten „Wir vergessen weder unsere im Ausland stationierten Soldatinnen und Soldaten, noch ihre Familien“ eröffnete Klaus Schlie die Veranstaltung und betonte „Ich halte es für wichtig, dass wir die Sorgen und Nöte der Familien kennen, denn sie tragen einen großen Teil der Last“.
Zunächst galt es jedoch, sich für den Tag zu stärken. Das vorbereitete Mittagessen, vor allem die leckeren Eissorten, die Kirschen und die Schlagsahne ließen keine Wünsche übrig. In dieser Hinsicht hatten wir einen guten Start in den Tag.

Auf in den Plenarsaal

Als nächstes fanden sich alle im Plenarsaal ein, der einen fantastischen Blick auf die Kieler Innenförde bietet. Hier erzählte der Landtagspräsident zunächst etwas über die Historie des Gebäudes und über die Arbeit und Sitzordnung im Plenum.

Die Abgeordneten der CDU, Peter Sönnichsen und Hans Hinrich Neve, der SPD, Bernd Heinemann, Anita Klahn von der FDP sowie des SSW, Lars Harms, standen für Gespräche in den einzelnen Gruppen zur Verfügung.

Im Foyer des Landeshauses konnte man an Informationswänden und auf ausgelegtem Informationsmaterial Kenntnisse über die Einsätze erlangen. Auch lagen gelbe Bänder für Grüße bereit, die diesmal nach Mali und in den Libanon gehen sollen.

Körbe für die Ostereier

Es wird gebastelt und gemalt
Mit Feuereifer dabeiGrößere Abbildung anzeigen

Während die „Großen“ beschäftigt waren, bereiteten die Kinder mit den Betreuerinnen die Osterkörbe vor, um die versteckten Osterhasen und bunten Tüten darin sammeln zu können. Es herrschte reges Treiben, doch am Ende wurden alle Überraschungen gefunden und man konnte in glückliche Kindergesichter sehen. Auch für die Angehörigen im Einsatz wurden Osterbilder gemalt und Raupen aus Eierpappen gefertigt, die liebevoll bemalt und verziert wurden.

Bei all den Gesprächen wurde fast die Kaffeestunde vergessen. Nach und nach trudelten die Angehörigen in den Speisesaal ein und es dauerte nicht lange, bis das leckere Küchenbuffet geplündert war.

Der Leiter vom FBZ Kiel, Oberstabsfeldwebel Andreas Vöge, dankte dem Landtagspräsidenten und den anwesenden Abgeordneten für die Wertschätzung. Wir wurden gut aufgenommen, informiert und durch den Küchenchef verwöhnt. Im nächsten Jahr kommen wir alle gerne wieder.

Feedback der Angehörigen
Gästebuch FBZ KielGrößere Abbildung anzeigen

Auch die netten Worte oder Anregungen der Angehörigen im Gästebuch des FBZ sind die Bestätigung für eine gelungene Veranstaltung. Hier bedanken wir uns für die liebevollen Einträge.

Ein besonders großer Dank geht an Kristian Rieser vom Präsidialbüro, der im Vorfeld alle Absprachen mit dem Leiter FBZ Kiel abgestimmt hat.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 12.12.17 | Autor: FBZ Kiel


http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.familienbetreuung.fbo.sho.kiel&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CALQBCR035DIBR