Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelle Einsätze > Wechsel an der Spitze in der Ägäis

Wechsel an der Spitze in der Ägäis

In See, 09.07.2019.

Am 09. Juli übertrug der stellvertretende Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Generalmajor Thorsten Poschwatta, die Führung des deutschen Einsatzkontingentes NATO Unterstützung Ägäis von Kapitän zur See Sascha Helge Rackwitz an Kapitän zur See Joachim Brune.

Wechsel an der Spitze in der Ägäis (Quelle: Bundeswehr/PAO Ägäis)Größere Abbildung anzeigen

Nationale wie internationale Gäste nahmen an der feierlichen Zeremonie im Hafen von Piräus teil. Generalmajor Poschwatta betonte in seiner Ansprache die Leistungen der Marinesoldaten und die Besonderheiten der Mission in der Ägäis.

Für Kapitän zur See Rackwitz endet eine dreimonatige Einsatzzeit an der Spitze des Verbandes im Ägäischen Meer – also dem Seegebiet zwischen der Türkei und Griechenland. Das nunmehr 12. Deutsche Einsatzkontingent steht jetzt unter Führung von Kapitän zur See Brune.

Der Marineverband in der Ägäis wird bis zum Eintreffen der Fregatte „Hamburg“ im September diesen Jahres von Bord der Fregatte „Hessen“ geführt.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 10.07.2019


https://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/poc/einsatzbw?uri=ci%3Abw.bwde_einsatzbw.aktuelle_einsaetze&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB174000000001%7CBDWCES005DIBR